SZ + Dresden
Merken

In Dresden lernen wieder mehr Azubis

Es gibt auch gute Nachrichten: Nach zwei schwierigen Corona-Jahren haben sich wieder mehr junge Menschen für eine Ausbildung entschieden. Welche Branchen besonders gefragt sind.

Von Nora Domschke & Julia Vollmer
 6 Min.
Teilen
Folgen
Katja Gehrt (l.) kümmert sich im Restaurant Platzhirsch um die Ausbildung von Restaurantfachkräften, Theresa Mende hat letztes Jahr ihre Ausbildung zur Köchin abgeschlossen.
Katja Gehrt (l.) kümmert sich im Restaurant Platzhirsch um die Ausbildung von Restaurantfachkräften, Theresa Mende hat letztes Jahr ihre Ausbildung zur Köchin abgeschlossen. © Sven Ellger

Dresden. "Wir suchen dringend Mitarbeiter!" An fast jedem Restaurant in Dresden hängen dieser Tage solche und ähnliche Zettel. Der Personalmangel in der Gastronomie hat sich durch Corona noch verschärft. Doch es gibt auch eine gute Nachricht: Nachdem die Azubi-Zahlen jahrelang stagnierten, steigen sie nun langsam wieder an.

Das bestätigt auch Katja Gehrt, die sich sich im Restaurant Platzhirsch in der Schloßstraße um die Ausbildung von Restaurantfachkräften kümmert. "Wir bekommen wieder etwas mehr Bewerbungen auf unsere Ausbildungsstellen." Als ihre Kollegin Theresa Mende 2018 ihre Ausbildung zur Köchin begonnen hat, war die Situation im Nachwuchsbereich noch nicht so angespannt. In den beiden Coronajahren 2020 und 2021 habe sich dann aber kaum noch jemand für die Ausbildung beworben.

Die Restaurants waren mehrere Monate geschlossen, viele junge Menschen haben sich lieber für eine Ausbildung in einem sichereren Job entschieden. Katja Gehrt und Theresa Mende, die übrigens ihr Abitur gemacht hat und ihre schulische Koch-Prüfung mit 1,0 bestanden hat, werben für eine Ausbildung in ihrer Branche.

"Das ist ein toller Job. Besonders gefällt mir die Arbeit im Team", erzählt Theresa Mende. Klar, das Gehalt könnte besser sein, räumt die 23-Jährige ein. Aber ihre Leidenschaft sei nun einmal das Kochen. Besonders gerne bereitet sie Desserts zu. "Da kann man richtig kreativ sein."

Doch welche Branchen profitieren noch von steigenden Azubi-Zahlen? Und wie will die Gastronomie weiter um Nachwuchs kämpfen? Die wichtigsten Fragen und Antworten:

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden