merken
Sport

HC Elbflorenz holt weiteren Neuzugang

Viele Ausfälle und eine stressige Saison: Der Dresdner Handball-Zweitligist reagiert und verpflichten Michael Oehler. Beim Testsieg kommt er erstmals zum Einsatz.

Elbflorenz-Trainer Rico Göde freut sich über einen weiteren Neuzugang.
Elbflorenz-Trainer Rico Göde freut sich über einen weiteren Neuzugang. © Lutz Hentschel

Dresden. Handball-Zweitligist HC Elbflorenz hat auf die teils längerfristigen Ausfälle von Nils Kretschmer (Knie-OP), Arseniy Buschmann (Muskelfaserriss im Adduktorenbereich) und Anschlusskader Leon Wellner mit einer Nachverpflichtung reagiert.

Die Dresdner nahmen vorerst bis zum 31. Dezember 2020 Michael Oehler unter Vertrag. Der 27-Jährige spielte zuletzt beim Ligarivalen ASV Hamm-Westfalen. Dort wurde er im Februar 2020 für den Holländer Ivar Stavast verpflichtet, nun treffen sich beide in Dresden. Stavast unterzeichnete vor der Saison einen Einjahresvertrag in Dresden. „Die hohe körperliche Belastung der am 2. Oktober startenden Bundesliga-Saison, und die personellen Ausfälle machten eine Nachverpflichtung notwendig“, betonte HC-Manager Karsten Wöhler. „Mit Michael Oehler haben wir einen erfahrenen Spieler gefunden, der vor allem im Abwehrzentrum für wichtige Entlastung der Mittelblocker sorgen wird.“

August Holder GmbH
Zuverlässigkeit und Erfahrung
Zuverlässigkeit und Erfahrung

Kettensäge kaputt oder Profi-Gerät für´s Wochenende gesucht? Bei HOLDER kein Problem: Onlineshop, Werkstatt und Leihservice sorgen für funktionierendes und passendes Gerät.

Weiterführende Artikel

Dresdner Handballer bestätigen Frühform

Dresdner Handballer bestätigen Frühform

Dem HC Elbflorenz gelingt auch im Testspiel gegen Bundesliga-Aufsteiger Coburg ein Sieg. Diesmal sind wieder Zuschauer dabei.

Kretzschmar macht HC Elbflorenz Druck

Kretzschmar macht HC Elbflorenz Druck

Das deutsche Handball-Idol ist von der Organisation der Dresdner Handballer angetan, kritisiert aber die Geduld des Vereins.

So läuft der Corona-Test bei den Elbflorenz-Handballern

So läuft der Corona-Test bei den Elbflorenz-Handballern

Seit zwei Wochen müssen sich die Zweitliga-Profis regelmäßig kontrollieren lassen. Das verlangt die Liga. Die SZ ist beim Rachenabstrich exklusiv dabei.

Im Testspiel am Samstag gegen den Drittligisten Potsdam konnte Oehler bereits auflaufen, die Dresdner gewannen 29:26 (13:14). „Ich freue mich sehr, dass wir auf dieser Position noch etwas tun konnten. Jetzt müssen wir Michael schnell integrieren“, sagt Trainer Rico Göde. (ald)

Mehr zum Thema Sport