Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Dresden
Merken

Sieben Strafanzeigen nach Polizeieinsatz rund um den Wiener Platz in Dresden

Am Wiener Platz und in der Prager Straße in Dresden wird rege mit Drogen gehandelt. Bei Einsätzen am Dienstag und Mittwoch wurde die Polizei erneut fündig.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Am Wiener Platz in Dresden gibt es eine offene Drogendealerszene. Deshalb führt die Polizei dort regelmäßig größere Einsätze durch.
Am Wiener Platz in Dresden gibt es eine offene Drogendealerszene. Deshalb führt die Polizei dort regelmäßig größere Einsätze durch. © Archiv/Marion Doering

Dresden. Die Polizeidirektion Dresden ist am Dienstag und Mittwoch erneut in der Dresdner Innenstadt präsent gewesen. Schwerpunkte des Einsatzes bildeten der Wiener Platz sowie die Prager Straße. Ergebnis des Einsatzes am Dienstag, der von 15 bis 21.30 Uhr dauerte: sieben Strafanzeigen.

Bei drei Personen fanden die Beamten Cannabis. Gegen den 30-jährigen Tunesier, 23-jährigen Syrer und die 15-jährige Deutsche wird nun wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt. Außerdem stellten die Polizisten drei Männer im Alter von 28, 30 und 33 Jahren fest, die im Verdacht stehen, Drogen verkauft zu haben. Die Dresdner Polizei ermittelt gegen die tunesischen Staatsangehörigen wegen unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln. Der 33-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Weiterhin kontrollierten die Beamten einen 32-Jährigen und stellten fest, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Die Polizisten brachten den Italiener in die JVA. Im Bereich der Prager Straße beobachteten Beamte, wie ein 30-Jähriger Drogen versteckte. Im Versteck fanden die Polizisten mehrere Tütchen mit Kokain. Gegen den Tunesier wird ebenfalls wegen unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln ermittelt.

Mehr als 40 Polizisten im Einsatz

Auch am Mittwoch kontrollierten Polizisten Menschen auf dem Wiener Platz, der Prager Straße und dem Umfeld. Die Beamten ermitteln gegen einen 21-jährigen Iraker wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Er hatte etwas Haschisch dabei. Zudem kontrollierten die Beamten einen 14-Jährigen, der 1.400 Euro Falschgeld einstecken hatte. Insgesamt kontrollierten die Polizisten am Mittwoch 42 Personen.

Insgesamt waren am Dienstag und Mittwoch mehr als 40 Polizisten im Einsatz. Sie wurden von der sächsischen Bereitschaftspolizei unterstützt. (SZ/ce; dob)