SZ + Dresden
Merken

Das sind die neuen Kleingärtner in Sachsen

Lange wurden Kleingärtner der Generation U40 skeptisch beäugt. Inzwischen gestalten sie diese Welt nach ihren Vorstellungen – allerdings funktioniert das nicht überall.

Von Henry Berndt
 12 Min.
Teilen
Folgen
Generationswechsel in einem Rutsch: Wenke Friebe, Christin Jentsch,
Ferenc Gabor und Jacqueline Wehlt
(v. l.) bilden den neuen Vorstand
des Dresdner
Kleingartenvereins "Friedenseck".
Generationswechsel in einem Rutsch: Wenke Friebe, Christin Jentsch, Ferenc Gabor und Jacqueline Wehlt (v. l.) bilden den neuen Vorstand des Dresdner Kleingartenvereins "Friedenseck". © Ronald Bonß

Eine Kolonne von Schubkarren bewegt sich durch die Gänge zwischen den blühenden Forsythien-Hecken hindurch. Die meisten Karren sind voll mit Ästen und Laub, das an diesem kühlen Morgen gegen einen schmalen Taler im großen Container entsorgt werden kann. Vor allem die älteren Gartenfreunde in der Kleingartenanlage "Alte Elbe" im Dresdner Süden nehmen dieses Angebot gern wahr, weil sie sich so den mühsamen Weg zum Wertstoffhof sparen.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!