Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Görlitz
Merken

Görlitzer Bauamts-Mitarbeiterin schreibt nebenbei Kinderbücher

Mit „Kater Karli entdeckt Görlitz“ wendet sich Kerstin Poost an Kinder. Die bekommen mit den Büchern eine Art Heimatkunde-Unterricht.

Von Ingo Kramer
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Kerstin Poost steht mit dem von ihr geschriebenen Kinderbuch „Kater Karli entdeckt Görlitz“ beim Trimm-Dich-Pfad in Schlauroth vor der Landeskrone. In dem Buch geht es um den Görlitzer Hausberg.
Kerstin Poost steht mit dem von ihr geschriebenen Kinderbuch „Kater Karli entdeckt Görlitz“ beim Trimm-Dich-Pfad in Schlauroth vor der Landeskrone. In dem Buch geht es um den Görlitzer Hausberg. © Paul Glaser/glaserfotografie.de

Malte hat den Stein ins Rollen gebracht. Der heute Vierjährige war der erste Enkel der Görlitzer Bauamts-Mitarbeiterin Kerstin Poost. Doch er wächst bei Riesa auf. „Da lernt er Görlitz nicht so gut kennen“, war der erste Gedanke der 55-Jährigen.

Ihre Angebote werden geladen...