merken
PLUS Görlitz

Görlitzer Klinikum zählt zu den besten in Deutschland

Zum vierten Mal erschien am Donnerstag eine Rangliste der Krankenhäuser. Sie hielt auch für Niesky gute Nachrichten bereit.

Der rote Klinkerbau ist typisch für das Klinikum in Görlitz.
Der rote Klinkerbau ist typisch für das Klinikum in Görlitz. © André Schulze

Das Städtische Klinikum in Görlitz ist nicht nur das größte Krankenhaus im Landkreis Görlitz. Jetzt bekam es zum zweiten Mal hintereinander auch bescheinigt, zu den besten in Deutschland zu gehören.

Das Institut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) hat gemeinsam mit dem IMWF-Institut für Management- und Wirtschaftsforschung Hamburg zum vierten Mal untersucht, welche Krankenhäuser in Deutschland zu den Besten zählen. Die Ranglisten veröffentlichte die FAZ in ihrer Donnerstag-Ausgabe.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Demnach nimmt das Städtische Klinikum unter den Krankenhäusern mit 500 bis unter 800 Betten den 43. Platz ein. Es erzielte mindestens 75 von 100 Punkten. Um die Punkte zu ermitteln, zogen die beiden Institute den Qualitätsbericht des Krankenhauses von 2019 heran sowie Eintragungen im Portal "Klinikbewertungen.de" und die gemeinsame Patientenbefragung der "Weissen Liste" vom Februar 2021. Dabei handelt es sich um ein Projekt der Bertelsmann-Stiftung, an der sich die Allgemeinen Ortskrankenkassen, die Barmer Ersatzkasse und die Kaufmännischen Krankenkassen beteiligen.

Während sich die subjektiven Einschätzungen der Patienten auf den Bewertungsportalen sowie bei der Umfrage jeweils auf das ganze Krankenhaus beziehen, wurde der Qualitätsbericht für jede Abteilung des Klinikums ausgewertet.

Von den rund 2.300 Krankenhäusern mit einem Qualitätsbericht kamen 1.550 in die Auswertung - nur für sie gab es auch Angaben von Patienten in den Netzwerken. Von den 1.550 Kliniken wiederum erhielten 576 Krankenhäuser mehr als 75 Punkte. Sie gehören zu den besten Krankenhäusern Deutschlands.

Leipziger Krankenhaus überholt Klinikum

Im Vergleich zu der Auswertung von 2020 hat das Klinikum etwas Boden verloren. Damals belegte es Rang 32 unter den Kliniken mit vergleichbarer Bettenzahl und war das beste sächsische Krankenhaus. Das Helios-Park-Klinikum in Leipzig folgte seinerzeit auf Rang 52, das Helios-Klinikum Aue auf Position 72.

Dieses Mal überholte das Leipziger Krankenhaus das Görlitzer Klinikum und landete auf Platz 33, das Helios-Klinikum Aue hielt seinen Rang mit Position 69.

Wie im Vorjahr zählt aus der Oberlausitz nur noch das Lausitzer Seenland Klinikum in Hoyerswerda zu den besten Krankenhäusern. Es belegt Platz 31 und damit fünf Plätze besser als 2020 bei den Krankenhäusern mit 300 bis 500 Betten.

Nimmt man die Rehabilitationszentren hinzu, konnte sich auch die Vamed-Klinik Schloss Pulsnitz (Platz 27) aus der Oberlausitz gut platzieren.

Emmaus-Mutterklinikum auch in der Rangliste

Indirekt kann sich auch das Emmaus-Krankenhaus in Niesky freuen. Sein Mutterhaus, das Diakonissenkrankenhaus Dresden, zählt bei den Häusern mit 150 bis 300 Betten und Platz 22 ebenfalls zu den Besten in Deutschland.

Mehr zum Thema Görlitz