merken
PLUS Görlitz

Grünes Licht für Görlitzer Wartburg-Kita

Für die Sanierung stehen Millionen bereit. Der Stadtrat stimmt der Finanzierung zu.

Ulrich Warnatsch steht im Waschraum der Kita Samenkorn im Haus Wartburg. Die Kita muss umgebaut werden, weil sie den heutigen Standards nicht mehr entspricht.
Ulrich Warnatsch steht im Waschraum der Kita Samenkorn im Haus Wartburg. Die Kita muss umgebaut werden, weil sie den heutigen Standards nicht mehr entspricht. © nikolaischmidt.de

Große Freude in der Kita „Samenkorn“ im Görlitzer Jugendhaus Wartburg auf der Johannes-Wüsten-Straße: Einstimmig hat der Stadtrat am Donnerstag der Finanzierung von Sanierung und Umbau der Kita zugestimmt. Allein aus dem Städtebauförderprogramm „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ stehen 1,17 Millionen Euro bereit. Dafür muss die Stadt einen Eigenanteil von 130.000 Euro beisteuern. Aus einem anderen Topf wurden weitere 200.000 Euro Förderung bewilligt.

Gesamtkosten von 2,8 Millionen Euro

Weil Sanierung und Umbau der Kita jedoch 2,8 Millionen Euro kosten, bleibt für den Träger immer noch ein Eigenanteil von 1,3 Millionen Euro. Dieses Geld soll aus Stiftungsmitteln, Krediten und Spenden aufgebracht werden.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Eigentlich steht diese Kita auf der Dringlichkeitsliste noch nicht ganz oben, sagt Baubürgermeister Michael Wieler: „Weil aber so viel Geld da ist, ziehen wir sie vor.“ Die Chance auf so hohe Fördermittel sollte die Stadt in seinen Augen nicht verstreichen lassen. „Der Bau muss noch dieses Jahr beginnen“, kündigt Wieler an.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz