merken
Görlitz

Irritation bei Musikschulen

Einzelunterricht ist in Ausnahmefällen möglich. Dieser Punkt in der neuen Corona-Schutz-Verordnung ließ Eltern und Schüler hoffen, meist vergebens.

In Zeiten von Musikschulschließungen sind nach wie vor viele Musikschüler auf Unterricht per Videochat angewiesen.
In Zeiten von Musikschulschließungen sind nach wie vor viele Musikschüler auf Unterricht per Videochat angewiesen. © Ines Eifler

Die neue, ab 15. Februar geltende Corona-Schutz-Verordnung hat bei Musikschülern für Irritationen gesorgt, weil sie auch neue Regelungen für Einzelunterricht enthält. „Leider gab es viele Anfragen und Verwirrungen über die Öffnung der Musikschulen“, sagt Thomas Stapel, Leiter der Musikschule Johann Adam Hiller auf dem Görlitzer Fischmarkt.

Öffnung und Betrieb von Musikschulen seien jedoch weiterhin untersagt, Einzelunterricht nur in Ausnahmefällen möglich. Das bedeute, Onlineunterricht werde wie bisher fortgeführt, sagt Stapel, sämtliche Gruppenangebote können nicht stattfinden. Einzelunterricht sei lediglich für Personen erlaubt, die 2021 ein Musikstudium aufnehmen wollen, vor einem Schulabschluss mit Musikprüfung stehen oder 2021 an einem Wettbewerb teilnehmen wollen.

Anzeige
Türen zu, aber Stream an
Türen zu, aber Stream an

Die vhs Görlitz startet online ins Frühjahrssemester

Weiterführende Artikel

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Alle Infos zum Coronavirus im Kreis Görlitz

Infektionszahlen, Polizeikontrollen und die Auswirkungen auf das Leben der Bewohner: Aktuelle Geschichten und Entwicklungen dazu sind hier zu lesen.

Dazu können sich maximal zwei Personen in der Musikschule unter Einhaltung der Hygieneregeln treffen, Lehrkräfte müssen sich wöchentlichen Corona-Tests unterziehen. Schüler und Lehrer sind angehalten, das Vorgehen miteinander abzusprechen.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Görlitz