merken
PLUS Görlitz

Klinikum Görlitz: Chef-Unfallchirurg geht

Uwe-Karsten Schöbel leitete 15 Jahre lang die Unfallchirurgie in Görlitz. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Dr. Ralf Banaskiewicz (li.) übernimmt die Görlitzer Unfallchirurgie von Dr. Uwe Karsten Schöbel.
Dr. Ralf Banaskiewicz (li.) übernimmt die Görlitzer Unfallchirurgie von Dr. Uwe Karsten Schöbel. © Foto: Städtisches Klinikum Görlitz

Am Freitag wurde Uwe Karsten Schöbel im Städtischen Klinikum verabschiedet.

Seit 2006 leitete der die Klinik für Unfallchirurgie. Nun geht er in den Ruhestand, teilt das Klinikum mit. Sie sei ihm für seine Arbeit sehr dankbar, so Geschäftsführerin Ines Hofmann. „Dr. Schöbel hat in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit geleistet. Er führte eine erfolgreiche Klinik und baute das Regionale Unfallzentrum auf." Er gönne Schöbel den Ruhestand, so Eric Hempel, Medizinischer Direktor des Klinikums Görlitz, "jedoch verlieren wir mit ihm einen fachlich sehr versierten und menschlich hoch anerkannten Kollegen."

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

Neue Aufgaben für neuen Chefarzt

Seine Nachfolge übernimmt Ralf Banaskiewicz. Der 44-Jährige arbeitet schon länger am Städtischen Klinikum, er war bislang Oberarzt in der Klinik sowie Leiter des zertifizierten Regionalen Unfallzentrums. Auf ihn kommen nun auch neue Aufgaben zu, etwa die Etablierung eines alterstraumatologischen Schwerpunkts am Klinikum.

„Die Menschen werden immer älter", erklärt Ralf Banaskiewicz, "zugleich aber bleiben viele sportlich und aktiv bis ins hohe Alter. Das ist erfreulich. Doch kommt es bei älteren Menschen auch leichter zu schwereren Verletzungen“. Dann seien schonende Operationsmethoden und der Einsatz spezieller Materialien besonders wichtig, um die Mobilität und Selbstständigkeit wieder vollständig herzustellen. Häufig spielen auch alterstypische Begleiterkrankungen eine Rolle, erklärt er. Deshalb sei eine fachübergreifende Versorgung wichtig. Eine weitere Aufgabe für Banaskiewicz: Er will die fachübergreifende Zusammenarbeit der Unfallchirurgie mit der Geriatrie ausbauen, ebenso die Zusammenarbeit mit der Neurochirurgie im Bereich Wirbelsäulenchirurgie.

Der bisherige Chefarzt, Dr. Uwe-Karsten Schöbel, blicke positiv in die Zukunft und auf seine Nachfolger: „Ich traue ihm jede Menge zu, er wird das Schiff schon schaukeln.“ Ralf Banaskiewicz gilt fachlich sehr breit aufgestellter Arzt.

Mehr zum Thema Görlitz