Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Görlitz
Merken

SZ-Leser spendeten schon fast 1.000 Euro für Viathea

In den ersten zwei Wochen kamen Beträge von 10 bis 200 Euro zusammen. Nun hofft der Verein, dass der Funke spendenmäßig nochmal ordentlich überspringt.

Von Marc Hörcher
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Dieses Jahr sammeln der Förderverein Viathea und die SZ Spenden für das finnisch-amerikanische Duo Theater Nakupelle, das in England zu Hause ist. Dazu gehört dieser schräge Hausmeister.
Dieses Jahr sammeln der Förderverein Viathea und die SZ Spenden für das finnisch-amerikanische Duo Theater Nakupelle, das in England zu Hause ist. Dazu gehört dieser schräge Hausmeister. ©  SZ-Archiv

Ein schöner Erfolg für den Förderverein des Viathea-Festivals: Insgesamt 930 Euro sind in den ersten zwei Wochen der diesjährigen Spendensammlung für das Görlitzer Straßentheaterfestival gesammelt worden. Doch das Ziel ist noch nicht erreicht: 3.500 Euro werden benötigt.

Gelingt es, diese Summe unter den SZ-Lesern zu sammeln, dann kann das finnisch-amerikanische Duo Theater Nakupelle im Sommer die Görlitzer unterhalten. Das Viathea findet vom 6. bis 8. Juli zum 27. Mal statt. Fünfzehn Spender – oft auch Ehepaare und Familien – überweisen in den ersten beiden Wochen unserer Aktion Beträge zwischen 10 und 200 Euro. Der höchste Einzelbetrag in Woche zwei liegt bei 150 Euro.

  • Hier können Sie sich für unseren kostenlosen Görlitz-Niesky-Newsletter anmelden.

Mit fast 1.000 Euro nach den ersten zwei Wochen sei die Aktion gut gestartet, findet Mirko Schultze, Vorsitzender des Vereins. „Das zeigt, dass die Leute wollen, dass die Gruppe nach Görlitz kommt“, sagt er im Gespräch mit Sächsische.de. „Ich bin überzeugt, dass wir das schaffen und dass der zündende Funke in den nächsten Wochen überspringt.“

Dazu fehlen jetzt noch 2.570 Euro für Theater Nakupelle. Wer sich beteiligen möchte, spendet, so viel er geben möchte beziehungsweise kann. Das können große, mittlere und kleine Beträge sein: Jeder Euro hilft. Das Festival selbst findet dann wie immer bei freiem Eintritt unter freiem Himmel statt. Die SZ berichtet jedes Wochenende über den aktuellen Stand der Spendenaktion und wird einzelne Spender – sofern sie das möchten – befragen und öffentlich nennen. Darüber hinaus sollten Spender ihre Adresse auf der Überweisung angeben, damit der Förderverein ihnen eine Spendenbescheinigung zuschicken kann.

Spenden bitte an den Förderverein Viathea, IBAN: DE42 8505 0100 3100 0244 85 bei der Sparkasse Oberlausitz-Niederschlesien, Kennwort: Nakupelle