merken
PLUS Görlitz

Tierpark freut sich über DM-Spende

Das Futter für Exoten im Zoo ist erst einmal gesichert. Der Chef hat dennoch weiter Finanzsorgen.

Stefanie Pohl leitet die Filiale von DM an der Reichenbacher Straße und koordinierte die Görlitzer Spendenaktion.
Stefanie Pohl leitet die Filiale von DM an der Reichenbacher Straße und koordinierte die Görlitzer Spendenaktion. © André Schulze

Stefanie Pohl ist zufrieden. Genau 2.018 Euro hat die Aktion der drei DM-Filialen in Görlitz gebracht. Geld, das jetzt dem Görlitzer Tierpark zugute kommt. Die Leiterin der Filiale an der Reichenbacher Straße hatte die Aktion koordiniert: Fünf Prozent eines Tagesumsatzes sollten für einen guten Zweck gespendet werden. "Wir haben uns sehr schnell auf den Tierpark geeinigt", sagt Stefanie Pohl.

Das Geld wird für Futter für die eher exotischen Bewohner des Zoos ausgegeben, etwa für den Roten Panda. "Wir freuen uns natürlich sehr über die Spende, sind sehr glücklich darüber", sagt Tierpark-Direktor Sven Hammer.  Das Spezialfutter für die Exoten sei relativ teuer. Generell freue sich der Tierpark in der jetzigen Situation über jeden Groschen, der an Spenden hereinkommt. 

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Finanziell wird es eng für den Zoo

"Für uns wird es dieses Jahr finanziell ziemlich eng", sagt Sven Hammer. Anders als den großen Zoos wie in Dresden oder Leipzig fehlen dem Görlitzer die potenten Gesellschafter. Etwa 18.000 Besucher sind es, die wegen der coronabedingten Pause den Zoo nicht besuchen und entsprechend Eintritt bezahlt haben.  Zwar haben die kleinen Zoos wegen ihrer finanziellen Misere einen entsprechenden Brief an die Staatsregierung geschrieben. "Aber eine Antwort gibt es immer noch nicht", bedauert Sven Hammer.

Um so mehr ist er über Aktionen wie die von DM froh. "Wenn es mehr davon geben würde: bitte, gerne", sagt er.

„Jetzt Herz zeigen!“, hieß die bundesweite Initiative von DM. Mit insgesamt rund 1,4 Millionen Euro spendete das Unternehmen in dessen Rahmen an rund 1.750 ehrenamtliche Projekte aus den Bereichen Soziales, Bildung oder Kultur. Dafür hatten die Mitarbeiter aus den Märkten individuell ihre Herzensprojekte vor Ort ausgewählt, die sie durch die Aktion unterstützen wollten.

Mehr Nachrichten aus Görlitz lesen Sie hier

Mehr Nachrichten aus Niesky lesen Sie hier

Mehr zum Thema Görlitz