SZ + Update Görlitz
Merken

Zweiter Autobrand in kurzer Zeit - geht ein Feuerteufel um?

Am Volksbad hat erneut jemand gezündelt. Diesmal brannte ein Renault. Innerhalb einer Woche haben damit nun zwei Fahrzeuge in Weinhübel Feuer gefangen.

Von Marc Hörcher
 2 Min.
Teilen
Folgen
Der Renault Talisman wurde gelöscht und danach an einen sicheren Ort zur Untersuchung gebracht.
Der Renault Talisman wurde gelöscht und danach an einen sicheren Ort zur Untersuchung gebracht. © Danilo Dittrich

Bereits zum zweiten Mal im bislang noch jungen Jahr 2022 musste die Görlitzer Feuerwehr am Dienstagmittag ausrücken, um ein brennendes Auto zu löschen.

Diesmal handelte es sich um einen Renault Talisman, der am ehemaligen Volksbad im Stadtteil Weinhübel geparkt war. Das teilt Anja Leuschner, Pressesprecherin der Polizeidirektion Görlitz, der SZ auf Nachfrage mit. Die Berufsfeuerwehr rückte mit vier Kameraden und einem Fahrzeug aus und löschte das Fahrzeug, konnte jedoch einen Totalschaden nicht verhindern. Die Höhe des Sachschadens beträgt laut Polizei 15.000 Euro.

Gegen 13 Uhr forderte die Polizei einen Abschleppdienst an. Dieser bringe das Auto zu einem abgesicherten Ort, an dem ein Brandursachenermittler der Polizei es im Laufe des Mittwochs in Augenschein nehmen werde, so Leuschner.

Die Polizei gehe derzeit davon aus, dass ein unbekannter Täter den Renault angezündet habe. Vor genau einer Woche hatte ein weiteres Auto gebrannt, das ebenfalls am Volksbad in Weinhübel geparkt war.

"In beiden Fällen gehen wir von einer Brandstiftung aus. Ein technischer Defekt kann – auch nach dem Einsatz des Brandursachenermittlers – jeweils ausgeschlossen werden", erklärt Polizeisprecherin Anja Leuschner der SZ am Mittwoch auf schriftliche Nachfrage. Ob ein Zusammenhang zwischen beiden Bränden vergangene und diese Woche bestehe, sei gegenwärtig Gegenstand der laufenden Ermittlungen und könne derzeit weder bestätigt, noch ausgeschlossen werden.

Der Kriminaldienst in Görlitz übernahm die Ermittlungen und bittet um Zeugenhinweise. Wer im Zusammenhang mit dem Brand verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 03581 650 0 an das Polizeirevier Görlitz oder an jede andere Polizeidienststelle zu wenden. (SZ)

Hinweis der Redaktion: In einer älteren Version dieses Artikels hatten wir berichtet, es hätten in der vergangenen Woche zwei Autos am Volksbad / Wasserwerk in Weinhübel gebrannt, sodass mit dem Brand am Dienstag in 2022 bereits drei Fälle zu verzeichnen hätten. Dem ist nicht so. Es war an den Vormittagen des 4. Januar und des 11. Januar jeweils nur ein Fahrzeug in Görlitz betroffen. Wir bitten um Entschuldigung für diesen Fehler.