Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Kamenz
Merken

Europeada: Innenminister kommt nach Crostwitz

2024 gibt es wieder eine Fußball-EM der Minderheiten. Innenminister Schuster informiert sich in Crostwitz zur Vorbereitung des sorbischen Teams.

Von Reiner Hanke
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Jubel beim sorbischen Team bei der Europeada in Kärnten 2022. Diesmal wird die Fußball-EM der nationalen Minderheiten im deutsch-dänischen Grenzgebiet ausgetragen. Das sorbische Team bereitet sich darauf vor.
Jubel beim sorbischen Team bei der Europeada in Kärnten 2022. Diesmal wird die Fußball-EM der nationalen Minderheiten im deutsch-dänischen Grenzgebiet ausgetragen. Das sorbische Team bereitet sich darauf vor. © Jörg Stephan

Crostwitz. In einem reichlichen Jahr wird die sorbische Fußball-Auswahl bei der 5. Europeada, der Fußball-EM der nationalen Minderheiten, ihr Können unter Beweis stellen.

Sport und damit auch der Fußball fällt in das Ressort von Sachsens Innenminister Armin Schuster (CDU). Am 28. April 2023 wird der Minister in Crostwitz erwartet, um sich dort über den Vorbereitungsstand der sorbischen Fußballmannschaft für das Turnier zu informieren.

Bei dem Gespräch am kommenden Freitag wird auch der hiesige CDU-Landtagsabgeordnete Aloysius Mikwauschk anwesend sein. Selbst Sorbe, verfolge er die Meisterschaft natürlich sehr genau und freue sich, über die große Sympathie für das Ereignis, den Enthusiasmus und die Anteilnahme der Menschen.

2024 gibt es auch ein sorbisches Frauenteam

Zumal ja auch erstmals ein sorbisches Frauenteam teilnehmen soll. Das alles zeige mit welchem Selbstbewusstsein und Selbstverständnis man die zweisprachige Region der Lausitz bei dem Großereignis repräsentiert.

Die beiden Politiker werden bei der Sportgemeinschaft Crostwitz 1981 mit Übungs- und Mannschaftsleitern und der Domowina als Organisator der sorbischen Auswahl sprechen. „Wir werden natürlich auch darüber reden, wo das Land noch bei der Vorbereitung helfen kann, so Mikwauschk. Die Entwicklung weiterer zweisprachiger Sportvereine in der Region werde ebenfalls eine Rolle spielen.

Die Europeada wurde 2012 auch schon einmal in der Lausitz ausgetragen. Diesmal geht es aber in den Norden. Die Meisterschaft wird von vier Minderheiten in Deutschland und Dänemark organisiert und findet im Juni/Juli diesseits und jenseits der deutsch-dänischen Grenze in der Nähe von Flensburg statt.