Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Leipzig
Merken

Inklusion in Sachsen: Die Brückenbauer aus Leipzig

Menschen mit Behinderung einzustellen, ist nicht selbstverständlich. Eine Zahntechnik-Firma aus Leipzig hat es gewagt.

 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die gehörlose Zahntechnikmeisterin Katrin Finke und ihr Chef Henry Goepel sind ein erfolgreiches Team geworden.
Die gehörlose Zahntechnikmeisterin Katrin Finke und ihr Chef Henry Goepel sind ein erfolgreiches Team geworden. © Sebastian Willnow

Von Sven Heitkamp

Manchmal sind es glückliche Zufälle, die Unternehmen zu neuen Mitarbeitern führen. Henry und Susanne Goepel können so eine Geschichte erzählen. Als sie für ihre Zahntechnik-Firma in Leipzig einen Fahrer suchten, meldete sich eine Frau, die es in sich hatte. Wie sich beim Kennenlernen herausstellte, konnte sie nicht nur Autofahren – sie war selbst ausgebildete Zahntechnikerin. Doch sie habe sich nicht getraut, in den Beruf zu gehen, weil sie schwer hörte. Die Goepels haben die Frau dann nicht als Fahrerin engagiert, sondern für die Zahntechnik. Und sie haben eine Lektion fürs Leben gelernt: dass man mit Menschen mit Behinderungen prima arbeiten kann.

Ihre Angebote werden geladen...