Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Meißen
Merken

Reich-Mühle verfällt weiter

Nach den Verwerfungen mit der Stadt Meißen möchte der Investor die Mühle am Steinberg-Palais nicht mehr sanieren. Das ist nicht der einzige Grund gewesen.

Von Marvin Graewert
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Instandsetzungspläne gehen trotzdem weiter: Das verfallene Mansardenhaus an der Talstraße 89 soll als Nächstes saniert werden.
Die Instandsetzungspläne gehen trotzdem weiter: Das verfallene Mansardenhaus an der Talstraße 89 soll als Nächstes saniert werden. © Claudia Hübschmann

Meißen. Sechs Monate hat es gedauert, bis Investor Corte Harmjanz wieder den Mut und die Kraft fand, weitere Objekte in Meißen vor dem Verfall zu retten: Ursprünglich hatte der 67-Jährige den Plan gefasst, den gesamten Straßenzug, angefangen mit den Häusern gegenüber der Porzellan Manufaktur bis in die Innenstadt zu sanieren. Aus der ehemaligen Getreidemühle sollte die Kunst-Mühle werden. Doch daraus wird nichts mehr, obwohl sein Beschlussvorschlag unter den Stadträten mehrheitlich auf Unterstützung stieß.

Ihre Angebote werden geladen...