Meißen
Merken

Drift on Ice: Zwei Meißner landen in Niesky auf dem Podest

Das 60. Drift-on-Ice-Rennen feierten die Meißner Motorsportler ausgiebig. Damit knüpfen sie an vergangene Erfolge an.

Von Martin Skurt
 1 Min.
Teilen
Folgen
Motocrossfahrer Ronny Weis gewann das Speedway am 21. Januar 2023 in Niesky in der Klasse 550 Kubikzentimeter. Der Speedway ist die einzige Motorsportart, die ohne Bremsen ausgetragen wird, dafür aber mit 800 Spikes und viel Action.
Motocrossfahrer Ronny Weis gewann das Speedway am 21. Januar 2023 in Niesky in der Klasse 550 Kubikzentimeter. Der Speedway ist die einzige Motorsportart, die ohne Bremsen ausgetragen wird, dafür aber mit 800 Spikes und viel Action. © Clemens Grätzer

Niesky/Meißen. Draußen klitschnasser Schnee, drinnen Kälte, Eis und heiße Stimmung: Das 60. Drift-on-Ice-Rennen feierten die Meißner Motocrosser spektakulär. Zum Jubiläum habe es eine größere Licht- und Feuershow als sonst gegeben, sagt Ronny Weis vom Veranstalter und Verein MC Eis-Drifters nach 28 Rennläufen. Der Meißner und sein Team rückten am Sonnabend mit der gesamten Mannschaft an: ins neue und an diesem Abend gut gefüllte Nieskyer Eisstadion.

Neben Ronny Weis sind auch Richard Geyer und Patrick Hajek am Start gewesen. Zum Jubiläumsrennen gewannen zwei von ihnen Spitzenplätze. Ronny Weis kletterte auf den ersten und Richard Geyer auf den dritten Platz. Damit setzen sie ihren Erfolg aus dem vergangenen Jahr fort: Denn das gesamte Meißner Team wurde 2022 Ligameister. Ronny Weis sei auf die Mitglieder seines Vereins stolz, die in zehn Jahren dabei geblieben sind.