SZ + Meißen
Merken

Trainer soll junge Sportlerin sexuell belästigt haben

Ein pikanter Fall wurde vor dem Meißner Amtsgericht verhandelt. Von Bedeutung ist auch der Beruf des Angeklagten.

Von Jürgen Müller
 4 Min.
Teilen
Folgen
Ein pikanter Fall wurde jetzt am Meißner Amtsgericht verhandelt. Ein Rudertrainer soll eine seiner Sportlerinnen sexuell belästigt haben.
Ein pikanter Fall wurde jetzt am Meißner Amtsgericht verhandelt. Ein Rudertrainer soll eine seiner Sportlerinnen sexuell belästigt haben. © Claudia Hübschmann

Meißen. Der kräftige, über zwei Meter große Angeklagte will nichts sagen. Das ist sein Recht. "Mein Mandant wird sich durch Schweigen verteidigen", sagt sein Anwalt. Dem 47-jährigen Anklagten wird sexuelle Belästigung vorgeworfen. Er soll in Radebeul einer damals 17 Jahre alten Frau in einem Pkw unter das T-Shirt gegriffen und diese an den Brüsten berührt haben. Diese Tat hat schwere Folgen für die Heranwachsende. Sie musste sich in psychologische Behandlung begeben, in der sie sich immer noch befindet, machte eine Traumatherapie.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Meißen