Meißen
Merken

VGM stellt neuen Jahresfahrplan für 2024 im Landkreis Meißen vor

Der neue Jahresfahrplan der Verkehrsgesellschaft Meißen für das kommende Jahr tritt am 10. Dezember 2023 in Kraft. Alle wichtigen Änderungen auf einen Blick.

 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Busflotte der VGM fährt ab dem 10. Dezember zu veränderten Zeiten.
Die Busflotte der VGM fährt ab dem 10. Dezember zu veränderten Zeiten. © Claudia Hübschmann

Landkreis. Die Verkehrsgesellschaft Meißen passt zum 10. Dezember 2023 ihre Fahrpläne entsprechend der Nachfrage an, wie das Unternehmen in einer Pressenachricht bekannt gegeben hat. Die Änderungen betreffen Buslinien im ganzen Landkreis, besonders betroffen ist aber der Stadtverkehr in Riesa.

Änderungen im Riesaer Stadtverkehr

Die Oberschule „Am Merzdorfer Park“ erhält nach der 6. Stunde zur Entlastung der Linie B, eine zusätzliche Fahrt der Linie C um 13.55 Uhr in Richtung Busbahnhof. Zwei weitere Fahrten dieser Linie werden auf 13.07 Uhr und 14.27 Uhr verschoben, sodass auch nach Mittagspause und der 7. Stunde Direktfahrten zum Busbahnhof bestehen.

Für das Werner-Heisenberg-Gymnasium steht nach der 6. Stunde zur Entlastung der Linie D eine zusätzliche Fahrt der Linie C bereit. Die bisherige Fahrt um 13.27 Uhr vom Friedrich-Ebert-Platz verkehrt dann 12 Minuten früher und wird vom Busbahnhof weiter als Linie 431 in Richtung Lommatzsch geführt.

Außerdem sollen die Abfahrtssteige der Stadt- und Regionalbuslinien an der Haltestelle Friedrich-Engels-Straße getrennt werden. Die Stadtbuslinien A2, B und D halten daher am Steig der Stadtbuslinie A1 hinter der Straßenkreuzung.

Sonstige Änderungen im Regionalverkehr

Die Linienwege der Linien 404, 414 und 428 werden harmonisiert, was vor allem den Fahrgästen der Gemeinde Klipphausen zugutekommen soll. Die Linie 426 bleibt dabei unverändert. Grundsätzlich bedient die Linie 404 die Ortsteile Naustadt und Scharfenberg, die Linie 414 die Ortslage Polenz, sowie die Linie 428 den Ortsteil Reichenbach. Folglich soll es zu Fahrplananpassungen auf diesen Linien kommen. Die beiden Fahrten der Linie 404, welche für die Triebischtalschule in Meißen zusätzlich durch das Meißner Stadtzentrum verkehren, halten zusätzlich an der Haltestelle „Neugasse“. Ebenso werden die beiden letzten Fahrten ab Meißen durch das Stadtzentrum sowie über Scharfenberg, Naustadt und Pegenau geführt.

Die Frühfahrt der Linie 420 um 06.43 Uhr ab Lommatzsch hält dort zusätzlich an der Mertitzer Straße. Um die Schülerströme nach Nossen besser zu verteilen, hält in Rhäsa um 7.26 Uhr eine Fahrt der Linie 420 zusätzlich an. Die auf der Linie 475 bis Boxdorf verkehrenden Schulfahrten von Dippelsdorf/Reichenberg halten nunmehr nachmittags alle in Boxdorf, Schule.

Fahrgastinformationen und wo sie zu finden sind

Fahrgäste der VGM finden Informationen zu erforderlichen Umleitungen, Änderungen von Fahrzeiten und Haltestellenbedienungen auf der Webseite der Verkehrsgesellschaft: www.vg-meissen.de/fahrplan-2/fahrplanaenderungen. Die geänderten Fahrpläne mit den Detailinformationen für jede Linie sind ab sofort im Internet unter der angegebenen Adresse einsehbar. Die Änderungen werden zudem in der Fahrplanauskunft unter www.vg-meissen.de sowie in der App VVO Mobil berücksichtigt.

Das VGM-Servicetelefon ist außerdem unter 03521 732716 erreichbar, und auch in den VGM-Kundenzentren Meißen, Busbahnhof und Großenhain, Cottbuser Bahnhof sind Informationen zum neuen Jahresfahrplan erhältlich. Der neue Fahrplan tritt schon zum 10. Dezember 2023 in Kraft. (SZ)