SZ + Niesky
Merken

A 4: Angst vor der Tunnelsanierung

Die Anwohner an den Ausweichstrecken durch Nieder Seifersdorf und Kodersdorf befürchten Laster-Kolonnen. Wie kommen sie noch zum nächsten Edeka-Markt?

Von Frank-Uwe Michel
 5 Min.
Teilen
Folgen
In diesem Jahr wird der Autobahntunnel für die Sanierung vorbereitet, im nächsten Jahr gehen die Arbeiten richtig los. Das sorgt bei manchen Anwohnern für Ängste.
In diesem Jahr wird der Autobahntunnel für die Sanierung vorbereitet, im nächsten Jahr gehen die Arbeiten richtig los. Das sorgt bei manchen Anwohnern für Ängste. © André Schulze

Die Anwohner verfolgen das Geschehen rund um die drei Jahre dauernde Sanierung des Autobahntunnels "Königshainer Berge" sehr aufmerksam. Je näher der Beginn heranrückt, desto größer werden offenbar die Befürchtungen entlang der Umleitungsstrecken in Nieder Seifersdorf und Kodersdorf. Zwar hat die Autobahn GmbH angekündigt, der Verkehr werde gegenläufig durch die jeweils andere Röhre geleitet.

Doch dass die Arbeiten völlig reibungslos und vor allem störungsfrei ablaufen, glauben nur die wenigsten. Vielmehr gehen die Anwohner davon aus, dass die Beeinträchtigungen erheblich ansteigen werden. Schon ab Mittwoch dieser Woche werden die Standpunkte beider Seiten vor die nächste Probe gestellt: Bis zum 16. Juli ist dann jeweils eine Röhre wegen Bauarbeiten gesperrt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!