SZ + Pirna
Merken

Versuchter Mord: Ermittlungen dauern an

Bereits zwei Tage nach dem Feuer in Heidenau waren zwei jugendliche Verdächtige festgenommen worden. Sie sitzen noch immer in Untersuchungshaft.

Von Heike Sabel
 1 Min.
Teilen
Folgen
Qualm und Flammen schlugen am 9. September aus der Wohnung im Heidenauer Wohngebiet Mügeln.
Qualm und Flammen schlugen am 9. September aus der Wohnung im Heidenauer Wohngebiet Mügeln. © Marko Förster

Der Vorwurf lautet versuchter Mord und schwere Brandstiftung. Zwei Jugendliche im Alter von 14 bzw. 16 Jahren sollen am frühen Morgen des 9. September in einer Wohnung auf der Käthe-Kollwitz-Straße in Heidenau Feuer gelegt haben. Damit nahmen sie zumindest billigend in Kauf, dass die beiden schlafenden Personen schwer verletzt werden oder sogar sterben. Die Staatsanwaltschaft und die Polizeidirektion Dresden hatte die beiden deutschen Jugendlichen bereits zwei Tage nach dem Brand ermittelt und festgenommen. Seither sitzen sie in Untersuchungshaft. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Pirna