SZ + Bautzen
Merken

Neue Pläne für Bautzener Spreebrücke

Das bisherige Projekt ist laut Oberbürgermeister zu teuer. Jetzt sind drei Alternativen im Gespräch.

Von Ulli Schönbach
 3 Min.
Teilen
Folgen
Blick auf die Bautzener Ortenburg: Nach den Plänen der Stadt soll bald eine weitere Brücke über das Spreetal führen. Auf ihr könnten Fußgänger vom Protschenberg zur Ortenburg gelangen.
Blick auf die Bautzener Ortenburg: Nach den Plänen der Stadt soll bald eine weitere Brücke über das Spreetal führen. Auf ihr könnten Fußgänger vom Protschenberg zur Ortenburg gelangen. © SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Zu teuer und zu kompliziert: Die Stadt Bautzen verabschiedet sich von der Idee einer Spannbandbrücke über das Spreetal. Stattdessen sollen im Mai im Stadtrat drei Alternativ-Entwürfe für eine Verbindung zwischen dem Protschenberg und der Ortenburg vorgestellt werden. Auf diese Weise will die Stadt einen neuen Zugang zur Altstadt schaffen. Gedacht ist er für Fußgänger, die dann zum Beispiel mit ihrem Auto am Stadtrand parken und in die Altstadt laufen könnten. 

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Bautzen