SZ + Sachsen
Merken

So erlebt ein ausgewanderter Sachse die Lage in der Ukraine

Jens Piske aus Leipzig und seine ukrainische Frau leben normalerweise von Ferienhäusern. Dort ziehen jetzt Kriegsflüchtlinge ein. Er hofft auf die ukrainische Armee.

Von Franziska Klemenz
 6 Min.
Teilen
Folgen
Jens Piske am Tag des Kriegsbeginns im Videogespräch mit Sächsische.de.
Jens Piske am Tag des Kriegsbeginns im Videogespräch mit Sächsische.de. © Screenshot
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!