Freischalten Freischalten Sachsen
Merken

Gericht verhandelt AfD-Klage gegen sächsischen Verfassungsschutzbericht

Im Mai verhandelt das Verwaltungsgericht Dresden zwei Klagen von AfD-Mitgliedern gegen das Landesamt für Verfassungsschutz. Einer der Kläger ist der frühere AfD-Abgeordnete Jens Maier. Er wehrt sich gegen seine Erwähnung im Jahresbericht.

Von Karin Schlottmann
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Verfassungsschutz hat den früheren AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier als Obmann des rechtsextremistischen "Flügel" eingestuft.
Der Verfassungsschutz hat den früheren AfD-Bundestagsabgeordneten Jens Maier als Obmann des rechtsextremistischen "Flügel" eingestuft. © dpa/Paul Zinken

Dresden. Das Verwaltungsgericht Dresden verhandelt am 22. Mai zwei Klagen von AfD-Mitgliedern gegen das sächsische Landesamt für Verfassungsschutz. In den Verfahren geht es um die Löschung von Namen und Informationen über die beiden Kläger. Das teilte das Gericht am Dienstag mit.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.