Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Politik
Merken

Maximilian Krah will in den AfD-Vorstand

Der Dresdner Europaabgeordnete kandidiert für den Bundesvorstand der AfD. Und kritisiert die Beschäftigung der Partei mit sich selbst.

Von Thilo Alexe
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah auf dem Dresdner Theaterplatz.
Der AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah auf dem Dresdner Theaterplatz. © Matthias Rietschel

Der Dresdner AfD-Europaabgeordnete Maximilian Krah will in den Bundesvorstand der Partei. Der Jurist verkündete seine Kandidatur für den Bundesparteitag am Wochenende in Nordrhein-Westfalen auf einem auf Facebook geposteten Video. 2020 sei bisher kein gutes Jahr für die AfD gewesen, betont Krah darin. Er fügt hinzu: „Obwohl eine große Anzahl unserer Mitmenschen erkennen, dass die Politik der etablierten Parteien in die falsche Richtung läuft, gelingt es uns nicht, in signifikanten Teilen diese Menschen zu überzeugen, sich uns anzuschließen und uns zu wählen.“

Ihre Angebote werden geladen...