SZ + Dresden
Merken

Diese Stimmen haben die Dresdner OB-Kandidaten in den Stadtteilen geholt

Hilbert und Jähnigen setzen sich bei der OB-Wahl am Sonntag an die Spitze. Doch sie schneiden nicht in allen Stadtteilen gleich gut ab. In diesen Bezirken haben die neun Kandidaten ihre Hochburgen.

Von Sandro Rahrisch
 5 Min.
Teilen
Folgen
Diese Stimmen haben die Dresdner OB-Kandidaten in den Stadtteilen geholt.
Diese Stimmen haben die Dresdner OB-Kandidaten in den Stadtteilen geholt. © dpa/Robert Michael, Montage: SZ

Dresden. Bei der Dresdner OB-Wahl am Sonntag haben sich zwei Kandidaten an die Spitze gesetzt - der amtierende Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) sowie die Grünen-Kandidatin Eva Jähnigen. Das gilt zumindest, wenn man sich ganz Dresden anschaut.

Denn nicht in allen Stadtteilen belegen die beiden Bewerber die ersten beiden Plätze. In unserem Überblick erfahren Sie, wo SPD-Mann Albrecht Pallas, André Schollbach von den Linken, AfD-Kandidat Maximilian Krah und "Querdenker" Marcus Fuchs besonders stark gewesen sind.

Hilbert vor allem innerstädtisch schwach

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!