merken
Freital

Keine Kinderfänger unterwegs

Die Polizei ermittelte, weil in Freital angeblich unbekannte Männer Kinder angesprochen hätten. Nun wird Entwarnung gegeben.

Das Wohngebiet von Zauckerode stand mehrere Tage im Fokus von Spekulationen und Diskussionen.
Das Wohngebiet von Zauckerode stand mehrere Tage im Fokus von Spekulationen und Diskussionen. © Karl-Ludwig Oberthuer

Im Freitaler Wohnviertel Zauckerode hat sich ein schlimmer Verdacht nicht bestätigt. Wie die Polizei mitteilte, hätten keine unbekannten Männer Kinder angesprochen. "Ermittlungen ergaben, dass sich der Vorfall vom 16. Juni nicht ereignet hat", sagte Behördensprecher Mario Laske. Er wollte nicht näher auf die Umstände der Gerüchte eingehen, die zu den Ermittlungen geführt hatten. 

An jenem Tag soll ein Grundschüler seinen Lehrern erzählt haben, dass auf dem Weg zur Schule ein Pkw neben ihm gehalten habe. Angeblich habe der Fahrer den Jungen aufgefordert, einzusteigen, um ihn zu seiner Mutter zu bringen. So posteten es Eltern im Internet. Schnell machten bei Facebook weitere Schilderungen von Eltern die Runde, deren Kinder von Unbekannten angesprochen oder gar verfolgt worden seien. Unter anderem ging es dabei um den Bereich am Pulverturmweg. Einige dieser Berichte waren bereits eine Woche vor dem angeblichen Vorfall mit dem Grundschüler aufgetaucht.

Familie
Vater, Mutter und Kinder
Vater, Mutter und Kinder

sind eine wunderbare Kombination. Sie kann viel Spaß machen, aber auch Arbeit und Ärger. Tipps, Tricks und Themen zu allem, was mit Familie und Erziehung zu tun hat, gibts in einer besonderen Themenwelt von sächsische.de.

Zudem vervielfältigten Eltern Rundschreiben mit Personenbeschreibungen und hängten diese in Zauckeroder Häusern aus. Auch durch etliche Klassenchats liefen die Warnungen. Dabei vermehrten sich die Gerüchte immer mehr. In Pesterwitz machte die Version die Runde, unbekannte Männer würden Kinder ansprechen und ihnen Katzenbabys zeigen wollen, wenn sie mitkämen. 

Weiterführende Artikel

"Es gibt keine Gefahr in Zauckerode"

"Es gibt keine Gefahr in Zauckerode"

Freitals Revierleiter Rico Sommerschuh stellt klar, was an den Gerüchten über Männer, die Kinder ansprechen, wirklich dran ist.

Unbekannte sprechen in Freital Kinder an

Unbekannte sprechen in Freital Kinder an

Mehrmals sollen Männer versucht haben, Grundschüler anzulocken. Ermittlungen laufen. Hängen die Vorfälle miteinander zusammen?

Die Polizei intensivierte aufgrund des Drucks ihre Ermittlungsarbeit und war auch verstärkt in Zauckerode präsent. Sogar zwei Polizisten der Reiterstaffel patrouillierten durch die Straßen.

Mehr Nachrichten aus Freital lesen Sie hier. 

Den täglichen kostenlosen Newsletter können Sie hier bestellen. 

Mehr zum Thema Freital