merken
PLUS Görlitz

Rasentraktor-Diebe schlagen in Ludwigsdorf zu

Die Täter brachen dort auf ein Firmengelände ein. Es ist nach dem Diebstahl in Wiesa der zweite Vorfall dieser Art innerhalb weniger Wochen.

Symbolbild
Symbolbild © Frank Rumpenhorst/dpa

Einen Schaden von 32.000 haben Unbekannte in einer Firma an der Rothenburger Landstraße im Görlitzer Stadtteil Ludwigsdorf hinterlassen. In der Nacht zum Dienstag brachen sie in eine Garage und ein Lager auf dem Gelände ein, wie Polizeisprecher Sebastian Ulbrich mitteilt. Daraus entwendeten sie Werkzeuge, einen Rasentraktor von John Deere und vier Ladegeräte im Wer von 30.000 Euro. "Zudem beschädigten die Täter eine Plane von einem Lkw", so der Sprecher. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.000 Euro.

Es ist der zweite Diebstahl dieser Art innerhalb weniger Wochen: Mitte September hatten Diebe zwei Mähroboter vom Sportplatz des SV Aufbau Kodersdorf in Wiesa gestohlen. Das ärgerte die Sportfreunde besonders, weil die Gemeinde erst im vergangenen Jahr Fördergeld für die teuren Geräte zur Verfügung gestellt hatte. Mit GPS wurde die Spur der Geräte bis nach Polen verfolgt, doch schnelle Aufklärung scheint bislang nicht in Sicht.

TOP Reisen
TOP Reisen
TOP Reisen

Auf ins Weite, ab in die Erholung! Unsere Top Reisen der Woche auf sächsische.de!

Darüber hinaus haben in derselben Nacht Unbekannte das AfD-Büro an der Salomonstraße in Görlitz beschmiert. In roter Farbe hinterließen sie den Schriftzug "FCK NZS 161" in 20 mal 35 Zentimetern, "Antifa" in 20 mal 60 Zentimetern und "161! Hier ist kein Platz für euch" in 3 Metern mal 40 Zentimetern. Zudem sprühten die Täter Wellenmuster und Farbpunkte, berichtet Sebastian Ulbrich. Der Schaden beläuft sich auf 2.000 Euro. (SZ)

Mehr zum Thema Görlitz