merken
Riesa

Alleestraße in Riesa bleibt bis August dicht

Vor dem Schulgebäude wird die Straße erneuert. Für Autofahrer gilt eine Umleitung.

Vor der Schule am Storchenbrunnen wird gebaut. Autofahrer müssen sich auf eine weiträumige Umleitung einstellen.
Vor der Schule am Storchenbrunnen wird gebaut. Autofahrer müssen sich auf eine weiträumige Umleitung einstellen. © Foto: Sebastian Schultz, Honorar

Riesa. Wegen umfangreicher Bauarbeiten an der Alleestraße in Riesa werden sich Autofahrer ab Dienstag, 6. April, auf Umwege einstellen müssen. Wie die Stadtverwaltung am Donnerstag mitgeteilt hat, ist ab diesem Datum die Straße in Höhe der Schule am Storchenbrunnen voll gesperrt. Voraussichtlich sollen die Bauarbeiten bis zum 20. August dauern. Eine Umleitung soll über die Paul-Greifzu-Straße, Canitzer Straße und Reußner Straße ausgeschildert werden, teilt die Stadt mit.

Weiterführende Artikel

Eine Ampel ersetzt zwei Zebrastreifen

Eine Ampel ersetzt zwei Zebrastreifen

Die Straße vor der Riesaer Grundschule am Storchenbrunnen soll umgestaltet werden. Das ist auch unter den Stadträten umstritten.

Vor der Schule soll für mehr als 500.000 Euro unter anderem die Straße erneuert, eine Lichtsignalanlage installiert und neue Beleuchtung angebracht werden. Außerdem will die Stadt einen Verbindungsweg in Richtung Merzdorfer Straße erneuern. (SZ)

Bauen und Wohnen
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?
Wohnen Sie noch oder bauen Sie schon?

Hier finden Sie alles, was Sie fürs Sanieren, Renovieren oder Bauen Ihrer eigenen vier Wände brauchen.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa