Sachsen
Merken

Zehn Stollenbäcker aus dem Erzgebirge sind nun goldprämiert

In Annaberg-Buchholz sind die besten Rosinenstollen aus dem Erzgebirge gekürt worden. Das sind die Gewinner.

Von Ulrich Wolf
 1 Min.
Teilen
Folgen
So sieht ein mit Gold prämierter Rosinenstollen aus dem Erzgebirge aus.
So sieht ein mit Gold prämierter Rosinenstollen aus dem Erzgebirge aus. © Foto: Stadt Annaberg-Buchholz/Annett Flämig

Annaberg-Buchholz. Beim Erzgebirgischen Stollentag sind zehn Bäcker mit Gold prämiert worden. Das teilte die Stadt Annaberg-Buchholz am Dienstag mit. Die Jury, zu der auch Bäckermeister Erik Urwank aus Ottendorf-Okrilla gehörte, hätten 29 erzgebirgische Rosinenstollen auf Geschmack, Erscheinung, die Dicke der Kruste, die Früchteverteilung, die Konsistenz sowie den Geruch getestet.

Zehn Stollen erzielten ohne einen einzigen Punkt Abzug die Maximalpunktzahl 100. Bei den so prämierten Bäckereien handelt es sich Teucher aus Frohnau, die Annaberger Backwaren GmbH, Auerswald aus Brünlos, Jahn aus Dorfchemnitz, Göpfert aus Krumhermersdorf, Nestler aus Zschopau, Nönnig aus Ehrenfriedersdorf, Tauscher sowie Rudolph aus Thalheim und Lang aus Rittersgrün.

17 Bäckereien erhielten Silber und zwei Bronze. Bei der Prämierung hätten alle geprüften Stollen den Test bestanden. "Dies spricht für die sehr hohe Qualität der Stollen im Erzgebirge", sagte der Akademieleiter des Deutschen Bäckerhandwerks in Sachsen, André Bernatzky.