Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Sachsen
Merken

Medienminister: Reformen sollen Rundfunkbeitrag stabil halten

Politiker und Medienmacher diskutieren in Leipzig über die Höhe des Beitrages für ARD und ZDF. Bleibt der bei 18,36 Euro?

Von Thilo Alexe
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Was kosten ARD, ZDF und Deutschlandradio ab 2025?
Was kosten ARD, ZDF und Deutschlandradio ab 2025? © Nicolas Armer/dpa (Archiv)

Sachsens Medienminister Oliver Schenk (CDU) ruft den öffentlich-rechtlichen Rundfunk zu Reformen auf. Mit Blick auf die neun ARD-Anstalten, das ZDF und das Deutschlandradio betonte er am Mittwoch bei den Medientagen Mitteldeutschland in Leipzig: "Jeder macht Personal, jeder macht Beschaffung, jeder macht Technik." In diesen Bereichen könnten Synergien und gemeinsames Handeln Abhilfe schaffen und zu Einsparungen führen. Dazu müssten jedoch alle an einem Strang ziehen, ergänzte der Chef der sächsischen Staatskanzlei.

Ihre Angebote werden geladen...