Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Update Dynamo
Merken

Dynamo gewinnt das Top-Spiel in Osnabrück

Die Dresdner springen nach dem Sieg gegen den Tabellen-Nachbarn auf den Relegationsplatz. Der Liveticker zum Nachlesen und die Spiel-Highlights im Video.

Von Timotheus Eimert & Oscar Jandura
 12 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Nach Standard-Situationen werden die Dresdner immer wieder torgefährlich: Tim Knipping und Claudio Kammerknecht springen im Osnabrücker Strafraum an einem Freistoß vorbei.
Nach Standard-Situationen werden die Dresdner immer wieder torgefährlich: Tim Knipping und Claudio Kammerknecht springen im Osnabrücker Strafraum an einem Freistoß vorbei. © PICTURE POINT

Osnabrück. Für Dynamo Dresden beginnt die heiße Phase der Saison mit einem Sieg gegen einen direkten Aufstiegskonkurrenten. Am 30. Spieltag gewinnt der Fußball-Drittligist mit 1:0 gegen den VfL Osnabrück - und klettert damit wieder auf den vierten Tabellenplatz, der nach momentanem Tabellenstand die Relegation bedeuten würde.

Beide Mannschaften lieferten sich ein Duell auf hohem Niveau, in der ersten Halbzeit überzeugten die Defensivreihen beider Teams. In der 52. Minute sorgt ein Treffer von Ahmet Arslan für die Führung für die Schwarz-Gelben, nach einer Vorlage von Niklas Hauptmann markiert Arslan sein 18. Saisontor. Danach verteidigen die Dresdner leidenschaftlich und verhindern den Ausgleich, ohne Gegentor gewinnt Dynamo zum ersten Mal nach zwei Pflichtspiel-Niederlagen in Serie.

"Wir haben hochverdient gewonnen. Wir hätten in der ersten Halbzeit schon ein Tor schießen müssen", analysiert Dynamo-Trainer Markus Anfang nach der Partie. "Ich bin heute stolz auf meine Mannschaft."

Arslan trifft, Dynamo verteidigt die Führung

Abpfiff: Danach wird die Partie von Schiedsrichter Mitja Stegemann abgepfiffen. Dynamo gewinnt knapp gegen den Tabellen-Nachbarn aus Osnabrück, der Treffer von Ahmet Arslan sorgt für den Sieg. Danach verteidigen die Dresdner leidenschaftlich und entschärfen mehrere Großchancen der Gastgeber.

90.+4 Minute: Alle Osnabrücker Feldspieler stehen nun in der Dresdner Hälfte, doch die Schwarz-Gelben verteidigen souverän und verhindern, dass die Gastgeber zu Torchancen kommen.

90.+3 Minute: Zum letzten Mal wechselt Dynamo: Ahmet Arslan verlässt den Platz, dafür rückt Verteidiger Kevin Ehlers aufs Feld.

90.+2 Minute: Einen Schuss aus der zweiten Reihe kann Tim Knipping klären, auch die Abschlüsse von Robert Tesche finden keinen Weg vorbei an Dynamo-Verteidigern.

Dynamo-Keeper Stefan Drljaca pariert einen Kopfball von Erik Engelhardt. Auf der Linie überzeugt Dresdens Torwart, im Passspiel leistet sich der 23-Jährige einige Unsicherheiten.
Dynamo-Keeper Stefan Drljaca pariert einen Kopfball von Erik Engelhardt. Auf der Linie überzeugt Dresdens Torwart, im Passspiel leistet sich der 23-Jährige einige Unsicherheiten. © PICTURE POINT

90.+1 Minute: Fünf Minuten Nachspielzeit stehen für beiden Mannschaften an, Osnabrück attackiert die Dresdner schon früh, Dynamo spiel offensichtlich auf Zeit.

90. Minute: Zum zweiten Mal wechseln die Dresdner doppelt: Stefan Kutschke wird in den Schlussminuten durch Manuel Schäffler ersetzt, außerdem wird Jonathan Meier auf dem linken Flügel für Dennis Borkowski eingewechselt.

89. Minute: Auch Mittelstürmer Stefan Kutschke konzentriert sich nun auf die Defensive, zeichnet sich mit Grätschen in der eigenen Hälfte aus.

88. Minute: Nun wechselt Dynamo-Coach Markus Anfang zum ersten Mal: Jakob Lemmer und Michael Akoto kommen für Christian Conteh und den erschöpften Niklas Hauptmann auf den Platz.

85. Minute: Kyu-Hyun Park kassiert für Zeitspiel von Schiedsrichter Mitja Stegemann die Gelbe Karte. Dynamohat bis jetzt noch nicht gewechselt, es verbleiben fünf Minuten der regulären Spielzeit.

82. Minute: Robert Tesche kommt im Strafraum der Dresdner zum Kopfball, der jedoch das Ziel deutlich verfehlt. Auch Erik Engelhardt bekommt eine Flanke auf den Kopf gespielt, seinen Abschluss fängt Stefan Drljaca, der Keeper muss nach dieser Aktion am Bein behandelt werden.

Kyu-Hyun Park und Niklas Hauptmann verteidigen gegen Osnabrücks Lukas Kunze, der für Osnabrück in der Offensive immer wieder zum Abschluss kommt.
Kyu-Hyun Park und Niklas Hauptmann verteidigen gegen Osnabrücks Lukas Kunze, der für Osnabrück in der Offensive immer wieder zum Abschluss kommt. © PICTURE POINT

80. Minute: Nun wollen sich auch die Dresdner wieder Offensivaktionen erarbeiten, ncah dem Zusammenspiel von Niklas Hauptmann und Christian Conteh wird der entscheidende Pass im Strafraum jedoch geblockt.

79. Minute: Aus gleicher Position wie bei seinem Treffer schießt Ahmet Arslan erneut aufs Tor, diesmal geht der Ball jedoch knapp am Tor vorbei. Stefan Kutschke setzte Arslan mit einer Kopfball-Ablage in Szene.

78. Minute: In der Schlussphase der Partie konzentrieren sich die Dresdner auf die Defensive, alle elf Spieler stehen zumeist in der eigenen Hälfte. Keeper Stefan Drljaca spielt auf Zeit, Dynamo will die knappe Führung verteidigen.

73. Minute: Timo Beermann hat für den VfL Osnabrück nach einem Freistoß die nächste Großchance. Die Dresdner scheitern bei hohen Bällen daran, den Ball zu klären, der Schuss vom frei stehenden Beermann geht nur knapp am Tor vorbei. Auch in der Abwehr haben die Schwarz-Gelben jegliche Souveränität nach dem Treffer von Ahmet Arslan verloren.

69. Minute: Weiterhin sind die Osnabrücker die spielbestimmende Mannschaft, nach einem Eckball werden mehrere Schussversuche von Robert Tesche geblockt, ein Ball von Florian Kleinhansl geht am Tor der Dresdner vorbei.

Nach dem Treffer von Ahmet Arslan gerät sein Team zunehmend unter Druck: Dynamo-Trainer Markus Anfang gibt am Spielfeldrand Anweisungen.
Nach dem Treffer von Ahmet Arslan gerät sein Team zunehmend unter Druck: Dynamo-Trainer Markus Anfang gibt am Spielfeldrand Anweisungen. © PICTURE POINT

63. Minute: Eine Flanke von Omar Traore segelt durch den Strafraum auf Robert Tesche, der am zweiten Pfosten den Ball ungestört am Tor der Dresdner vorbei schießt. Nur noch selten können die Dresdner sich aus der eigenen Hälfte befreien.