Sport
Merken

Olympia 2022 - Disziplinen, Zeitplan und Übertragungen

Die Olympischen Winterspiele starten ab dem 4. Februar in Peking. Wer überträgt Olympia? Welche deutschen Sportler haben gute Chancen? Der Überblick.

Von Lea Heilmann
 6 Min.
Teilen
Folgen
Die Olympischen Winterspiele in Peking finden vom 4.-20.02.2022 unter strengen Corona-Auflagen statt.
Die Olympischen Winterspiele in Peking finden vom 4.-20.02.2022 unter strengen Corona-Auflagen statt. © dpa

Peking. Fanden im vergangenen Sommer noch die Olympischen Sommerspiele statt, geht es ab Freitag, dem 4. Februar bis zum 20. Februar, schon mit den Olympischen Winterspielen 2022 weiter. Aufgrund der Corona-Pandemie finden die Spiele unter strengen Auflagen statt.

Die 24. Ausgabe der Winterspiele wird in China ausgetragen. Neben der Hauptstadt Peking werden die Wettkämpfe noch in zwei anderen Städten ausgetragen.

Anzeige
Charlie Cunningham live erleben - und das kostenfrei!
Charlie Cunningham live erleben - und das kostenfrei!

Dresdens eintrittsfreies Festival Palais Sommer findet diesen Sommer an drei Orten statt – tolle Konzerte, Lesungen, Yoga, Malerei, Tanz und mehr warten auf deine Unterstützung!

In dem Artikel finden Sie Informationen zu:

  • den Sportarten und Disziplinen
  • den Austragungsorten
  • den deutschen Sportlern und Sportlerinnen
  • dem Zeitplan
  • den Sendern, die die Olympischen Winterspiele übertragen

Die Sportarten und Disziplinen

Bei den Olympischen Winterspielen Beijing werden in sieben Sportarten und insgesamt 15 Disziplinen um die Medaillen gekämpft. Insgesamt gibt es 109 Wettkämpfe. Davon treten in 52 Männer und in 46 Frauen an. Außerdem gibt es 11 Mixed-Wettbewerbe.

Die Disziplinen im Überblick:

  • Biathlon
  • Bob
  • Curling
  • Eishockey
  • Eiskunstlauf
  • Eisschnelllauf
  • Nordische Kombination
  • Rennrodeln
  • Shorttrack
  • Skeleton
  • Ski Alpin
  • Ski Freestyle
  • Skilanglauf
  • Skispringen
  • Snowboard

Bei den diesjährigen Spielen kommen sechs Wettbewerbe dazu. Neu sind vier gemischte Wettkämpfe im Freestyle Skiing Aerials, Skispringen, Snowboardcross und Shorttrack.

Außerdem werden zum ersten Mal für Frauen und Männer in der Disziplin Freestyle Skiing Big Air Medaillen vergeben. Auch der Monobob für Frauen ist neu im Programm. Die Anzahl der Disziplinen bleiben aber im Vergleich zu den letzten Winterspielen gleich.

Die Austragungsorte

Das Sportevent findet an drei Austragungsorten statt:

  • Peking ist die erste Stadt, die sowohl die Winter- als auch die Sommerspiele ausgetragen hat. In Chinas Hauptstadt finden die Eröffnungs- und Abschlusszeremonie statt. Außerdem werden dort die Wettkämpfe im Eishockey, Curling, in allen Eislauf-Disziplinen, im Freestyle Skiing und Snowboarden absolviert.
  • Yanqing ist ein Stadtbezirk von Peking. Dort werden die Bob- und Ski Alpin- Wettkämpfe ausgetragen.
Blick auf olympischen Ringe auf einem Turm in der Yanqing-Region. Im Hintergrund ist der Start der alpinen Olympia-Abfahrt am Xiaohaituo Mountain im Nationalen Ski-Alpin-Zentrum zu sehen.
Blick auf olympischen Ringe auf einem Turm in der Yanqing-Region. Im Hintergrund ist der Start der alpinen Olympia-Abfahrt am Xiaohaituo Mountain im Nationalen Ski-Alpin-Zentrum zu sehen. © dpa
  • Zhangjiakou ist etwa 160 Kilometer von Peking entfernt. Dort werden vor allem die Skiwettbewerbe ausgetragen. Neben Biathlon, Skilanglauf, Nordische Kombination und Skispringen finden dort auch Teile des Freestyle Skiings und Snowboardens statt.

Die deutschen Sportler und Sportlerinnen

Deutschland reist insgesamt mit 149 Athleten und Athletinnen nach Peking. Außer im Curling sind in jeder Sportart deutsche Sportler oder Sportlerinnen vertreten.

Auch Eisschnellläuferin Claudia Pechstein hat sich für die Olympischen Winterspiele in Beijing qualifiziert. Damit ist die fünffache Olympia-Siegerin die erste Frau jemals, die zum achten Mal bei Olympia antritt. Ihr Debüt feierte sie vor 30 Jahren in Albertville.

Die deutsche Eisschnellläuferin Claudia Pechstein in Aktion.
Die deutsche Eisschnellläuferin Claudia Pechstein in Aktion. © dpa

Die offizielle Olympia-Website bietet einen Überblick über die besten Athletinnen und Athleten sowie Teams, die dieses Jahr antreten. Darunter haben es auch drei deutsche Sportler und Sportlerinnen geschafft.

  • Tina Hermann: Die Skeleton-Fahrerin tritt im Damen-Einzel an. In Pyeongchang absolvierte sie 2018 ihr Debüt und landete auf Platz 5. Hermann hat die letzten drei Weltmeisterschaften gewonnen und ist die erste vierfache Weltmeisterin im Damenskeleton. Neben Janine Flock (Österreich) gehört sie zu den Top-Namen im diesjährigen Wettbewerb.
  • Natalie Geisenberger: Die Rodlerin tritt im Damen Einzel und Team Staffel an. Die 4-fache Goldmedaillengewinnerin ist die erfolgreichste Rennrodlerin der Olympia- und WM-Geschichte. Die 33-Jährige könnte bei den diesjährigen Winterspielen Geschichte schreiben und als erste Rennrodlerin drei Goldmedaillen in Folge bei den Damen gewinnen.
  • Francesco Friedrich: Er tritt im Zweier- und Viererbob an. 2018 gewann er bei Olympia zwei Goldmedaillen, außerdem ist er 13-facher Weltmeister und 6-facher Europameister. Der Viererbob, angeführt von Fahrer Friedrich, ist Titelverteidiger der Olympischen Spiele und gewann die Weltmeisterschaft 2021. Bei den Spielen 2018 gewann Deutschland in jedem Bobwettbewerb Gold.

Der aktuelle Zeitplan

Die Olympischen Winterspiele 2022 finden vom 4. Februar bis zum 20. Februar statt. Obwohl die Eröffnungszeremonie erst am Freitag stattfindet, starten schon ab dem 2. Februar die ersten Wettbewerbe im Rennrodeln und Curling. Die ersten Medaillen-Entscheidungen gibt es am 5. Februar.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind bei den Olympischen Spielen keine ausländischen Zuschauer zugelassen. Außerdem gibt es auch keinen freien Verkauf für Einheimische. Stattdessen hatten die Behörden begonnen, gezielt Gruppen für die Eröffnungsfeier der Spiele einzuladen.

Peking ist der mitteleuropäischen Uhrzeit sieben Stunden voraus. Die Eröffnungsfeier und Abschlusszeremonie finden in Peking jeweils 20 Uhr statt, in Deutschland werden sie ab 13 Uhr übertragen. Durch die Zeitverschiebung werden die meisten Wettkämpfe nach deutscher Zeit nachts, vormittags und nachmittags gezeigt.

Wer überträgt die Olympischen Spiele 2022?

Die drei deutschen Sender ZDF, ARD und Eurosport übertragen die Spiele im Fernsehen und Online. Den Auftakt macht das ZDF, das die Eröffnungszeremonie am 4. Februar ab 12.10 Uhr überträgt. Am Samstag startet die ARD mit den ersten Sportübertragungen.

Die beiden öffentlich-rechtlichen Sender wechseln sich während der zwei Wochen ab und zeigen jeweils 120 Stunden Sport im Fernsehen. Die Übertragungen beginnen meistens zwischen zwei und drei Uhr nachts bis 17.00 Uhr. Im Internet bieten die zwei Sender rund 500 Stunden an.

Die Streams sind auf sportschau.de und sportstudio.de zu finden, außerdem sind die Übertragungen auch in den Mediatheken verfügbar. Dadurch lassen sich auch erstmals alle Medaillen-Entscheidungen später noch einmal in voller Länge und mit Original-Kommentar anschauen.

Rechteinhaber Discovery, der Sub-Lizenzen an ARD und ZDF verkauft hat, zeigt auf verschiedenen Plattformen mehr als 1.000 Stunden. Fast 300 Stunden laufen im frei zu empfangenden TV-Sender Eurosport. Über Joyn kann das Programm im Internet kostenpflichtig geschaut werden. Von 17.00 bis 18.00 Uhr zeigt Eurosport außerdem eine Highlight-Sendung des Tages.

So berichtet Sächsische.de über de Olympischen Winterspiele:

Auf unserer Olympia-Seite gibt es alles Wichtige rund um die Winterspiele sowie die siebenteilige Serie über ehemalige erfolgreiche Olympioniken. Im Dreierbob-Podcast erzählen Sportler und Trainer über ihren olympischen Erlebnisse, China als Gastgeberland und Corona als große Herausforderung.

Wann welcher Wettkampf stattfindet:

Weiterführende Artikel

Pechstein wird Letzte - und feiert wie eine Siegerin

Pechstein wird Letzte - und feiert wie eine Siegerin

Claudia Pechstein hat es bei Olympia in die Rekordbücher geschafft – mit einer sportlichen Enttäuschung. Doch das ist der Eisschnellläuferin herzlich egal.

Mein schwerer Weg nach Peking

Mein schwerer Weg nach Peking

Heute beginnen in China die Olympischen Winterspiele. Schon dorthin zu kommen war für unseren Reporter eine Herausforderung.

Olympischer Fackellauf beginnt in Peking

Olympischer Fackellauf beginnt in Peking

Über drei Tage wird das olympische Feuer von Peking zu den anderen beiden Wettkampfstätten in Yanqing und Zhangjiakou getragen.

Olympia-Serie: Was eine Biathletin in die USA verschlägt

Olympia-Serie: Was eine Biathletin in die USA verschlägt

Ihr Gewehr trägt Andrea Henkel-Burke, die seit Jahren in Lake Placid lebt, nur noch für die Jagd mit ihrer Hündin. Für Heimat hat sie eine eigene Definition.

  • Freitag, 4. Februar, 20 Uhr: Eröffnungsfeier
  • Samstag, 5. Februar: Erste Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Eisschnelllauf, Shorttrack, Ski Freestyle, Skilanglauf und Skispringen
  • Sonntag, 6. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Eisschnelllauf, Rennrodeln, Ski Alpin, Ski Freestyle, Skilanglauf, Skispringen und Snowboard
  • Montag, 7. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Shorttrack, Ski Alpin, Skispringen und Snowboard
  • Dienstag, 8. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Curling, Eisschnelllauf, Rennrodeln, Ski Alpin, Ski Freestyle, Skilanglauf und Snowboard
  • Mittwoch, 9. Februar: Medaillen-Entscheidungen in Nordischer Kombination, im Rennrodeln, Shorttrack, Ski Alpin, Ski Freestyle und Snowboard
  • Donnerstag, 10. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Rennrodeln, Ski Alpin, Ski Freestyle, Skilanglauf, Snowboard
  • Freitag, 11. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Eisschnelllauf, Shorttrack, Skeleton, Ski Alpin, Skilanglauf und Ski Alpin
  • Samstag, 12. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Eisschnelllauf, Skeleton, Skilanglauf, Skispringen und Snowboard
  • Sonntag, 13. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Eisschnelllauf, Shorttrack, Ski Alpin und Skilanglauf
  • Montag, 14. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Bob, Eiskunstlauf, Ski Freestyle und Skispringen
  • Dienstag, 15. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Bob, Eisschnelllauf, in Nordischer Kombination, im Ski Alpin, Ski Freestyle und Snowboard
  • Mittwoch, 16. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Eishockey, Shorttrack, Ski Alpin, Ski Freestyle und Skilanglauf
  • Donnerstag, 17. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Eishockey, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, in Nordischer Kombination, im Ski Alpin und Ski Freestyle
  • Freitag, 18. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Curling, Eisschnelllauf und Ski Freestyle
  • Samstag, 19. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Biathlon, Bob, Curling, Eishockey, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf, Ski Alpin, Ski Freestyle und Skilanglauf
  • Sonntag, 20. Februar: Medaillen-Entscheidungen im Bob, Curling, Eishockey und Skilanglauf, 20 Uhr: Abschlussfeier

Der detaillierte Zeitplan für alle Wettkämpfe ist auf der offiziellen Olympia-Website zu finden. (mit dpa)

Mehr zum Thema Sport