merken
Einkaufen und Schenken

Das ist in diesem Jahr angesagt

Das Jahr befindet sich noch relativ in seinen Anfängen. Dennoch dürfen wir uns modisch gesehen bereits auf eine Vielzahl von Highlights freuen.

Die Jeans wird wohl nie aus der Mode kommen.
Die Jeans wird wohl nie aus der Mode kommen. © unsplash.com/ Jornada Produtora

Wie jedes Jahr setzen Modemacher auf neue Trends und natürlich werden auch ein paar altbewährte Kleidungsstücke wieder ihren Weg zurück in unsere Kleiderschränke finden. Fest steht, das Jahr wird bequem, was jedoch nicht gleich bedeutet, dass man nicht auffallen darf. Wir haben die wichtigsten Modetrends für dieses Jahr an dieser Stelle zusammengefasst. Es wird bestimmt für alle Geschmäcker etwas Tolles dabei sein.

Die Trendfarben 2021

Jedes Jahr kürt das Pantone Institute of Color die Trendfarben für das jeweilige Jahr. Dabei kann man sich sicher sein, dass diese Farben bestimmt auf den Laufstegen, in den Läden und später in den Kleiderschränken auftauchen werden. Die Top-Farbe für dieses Jahr ist ein kühles Grau. Es lässt sich mit nahezu allen anderen Farben kombinieren und sorgt für eine nötige Klasse. Daneben wird es eher gedeckt mit Pastelltönen. Im Trend liegen Hellgelb, Lavendel und Babyblau.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Monochrome Outfits

Wir bleiben bei der Farbe des Outfits. In diesem Jahr liegen monochrome Outfits voll im Trend. Monochrom bedeutet so viel wie einfarbig. Der Vorteil dabei ist, dass man sich keine Gedanken darüber machen muss, welche Farben am Ende zusammenpassen. Es ist nämlich alles in der gleichen Farbe gehalten. Besonders bietet sich dieser Trend bei Anzügen oder bei Kombinationen aus Bluse und Hose an. Auf jeden Fall wird es immer ein Hingucker sein.

Oversize: Einfach nur bequem

Der Oversize-Look ist nun schon eine ganze Weile sehr beliebt auf den Laufstegen und in den Kleiderschränken dieser Welt. Auch in diesem Jahr wird man wohl kaum ohne ihn auskommen. Weite Hosen und Oberteile sind einfach nur bequem und verleihen einem direkt einen sehr legeren und entspannten Look, der dennoch sehr modisch anmutet.

Es ist ein zeitloser und nachhaltiger Trend, der sich wohl noch in den kommenden Saisons halten wird. Allerdings sollte man es mit den Übergrößen nicht übertreiben. Am besten wählt man nämlich nur ein Teil in Oversize und kombiniert die anderen Komponenten des Outfits in der richtigen Größe.

Der Klassiker: Jeans

Es gibt wohl seit der Einführung des Stoffes kein Jahr, in dem er nicht auf irgendeine Art und Weise im Trend lag. Von der Hose bis hin zu Jacke und Hemd – Jeans geht immer. Seit seiner Einführung im Jahr 1850 ist der Stoff nie aus der Mode gekommen und wird es wohl nie. Besonders beliebt ist der 80er Jahre Jeanslook. Das bedeutet weite Hosen mit heller Waschung. Die gehörten schon 2020 zu einem der angesagtesten Jeanstrends. Dieses Jahr werden wohl aber auch Jeans-Kleider, wie etwa von Vero Moda, wieder hoch im Kurs stehen. Die Kleider von Vero Moda kann man günstig bei Jeans-Meile online kaufen.

Schlaghosen

In den 70er Jahren waren sie berühmt und berüchtigt. Zwischendurch hatten sie in den 2000ern ein kurzes Revival und 2021 sind sie ebenfalls wieder zurück: die Schlaghosen. Diese Hosen sorgen für lange und schöne Beine. Außerdem lassen sie sich auf viele Arten und Weisen kombinieren. Vor allem in Kombination mit taillierten Oberteilen machen sie eine gute Figur.

Pailletten in allen Variationen

Schon wieder viele Grüße aus den 70ern: Oft haben Pailletten einen eher schlechten Ruf, denn sie sollen etwas billig wirken. Nicht in diesem Jahr. Das Jahr 2021 nimmt den glitzernden Plättchen den schlechten Ruf und bringt sie groß raus. In dieser Saison werden sie uns in Gold-, Silber- und anderen Metallic-Tönen von überall aus anglitzern. Vor allem Oberteile, die mit Pailletten behaftet sind, wirken ziemlich lässig mit einer Jeansjacke darüber.

Strick für den Sommer

Natürlich handelt es sich dabei nicht um dicke Strickpullover, wie wir sie im Winter tragen würden. Vielmehr ist es ein leichter und bequemer Stoff, der uns bei heißen Temperaturen nicht ins Schwitzen bringt. Wichtig beim Kombinieren ist jedoch zu beachten, dass die Teile aus Strick mit leichten Sommer-Teilen, wie einer kurzen Hose oder einem luftigen Rock gepaart werden.

Sport trifft chic

Die Corona-Pandemie hat dafür gesorgt, dass sich mehr Menschen um ihre eigene Gesundheit und körperliche Fitness sorgen. Das wirkt sich natürlich auch auf die Mode aus. Sportliche Outfits werden im Jahr 2021 salonfähig und könnten beispielsweise im Büro getragen werden, wenn sie richtig kombiniert sind. Beispielsweise kann ein Poloshirt auf eine lässige Anzughose treffen oder eine schwarze Leggins auf eine weiße Bluse.

Bralettes statt Croptops

Man hat das Gefühl, dass die Tops immer kürzer werden. Das ist zumindest bei den sogenannten Bralettes der Fall. Die werden in diesem Jahr die bereits sehr kurzen Croptops ablösen und für noch mehr Bauchfreiheit sorgen. Allerdings muss das keineswegs billig wirken. Wird ein Top mit einem Blazer kombiniert, ist das Outfit für die sommerliche Abendgala unter freiem Himmel perfekt.

Statement Sleeves

Für alle die mit ihren Ärmeln einen modischen Standpunkt vertreten möchten, sind die sogenannten Statement Sleeves bestens geeignet. Diese Ballon- oder Puffärmel waren bereits in der vergangenen Saison sehr beliebt und werden sich auch noch in diesem Jahr halten.

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit der externen Redakteurin S. Schöler.

Mehr zum Thema Einkaufen und Schenken