SZ + Wirtschaft
Merken

9-Euro-Ticket gilt nicht auf schnellster Verbindung Dresden-Berlin

Wichtige Regionalexpress-Verbindungen sind nicht mit dem 9-Euro-Ticket nutzbar. Das betrifft auch Dresden und Chemnitz. Was Sie jetzt beachten müssen.

Von Maximilian Helm
 3 Min.
Teilen
Folgen
Einige Regionalexpress-Strecken in Deutschland dürfen mit dem 9-Euro-Ticket nicht befahren werden. Das trifft auch Sachsen auf dem Weg nach Berlin.
Einige Regionalexpress-Strecken in Deutschland dürfen mit dem 9-Euro-Ticket nicht befahren werden. Das trifft auch Sachsen auf dem Weg nach Berlin. © Oliver Berg/dpa

Dresden. Ab dem 1. Juni gilt das 9-Euro-Ticket: Drei Monate lang fast umsonst mit dem Regionalverkehr kreuz und quer durchs Land fahren. Das Ticket gibt es bereits zu kaufen und mit etwas Geduld kann der Besitzer so gut wie jeden Ort in ganz Deutschland erreichen. Doch kurz vor dem Start werden nun Einschränkungen bekannt, die auch Sachsen unmittelbar betreffen.

Denn das Ticket gilt unter Umständen nicht, wenn man von Dresden nach Berlin fahren möchte - zumindest auf der schnellsten Nahverkehrs-Route. Die Verbindung gibt es alle zwei Stunden und dauert drei Stunden und 23 Minuten. Betroffen sind aber auch andere Teile Sachsens, zum Beispiel die Reise von Chemnitz nach Berlin.

Mehr zum Thema 9-Euro-Ticket:

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Wirtschaft