Zittau
Merken

Mit Neugier und Appetit zum Start von "La Famiglia"

Die ehemalige Seeger Schänke hat mit neuem Besitzer geöffnet. Und die Zittauer kamen nicht nur mit Geschenken.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Mariam Sdouga serviert den ersten Gästen des Restaurants, das sie mit ihrem Mann betreibt, die Getränke.
Mariam Sdouga serviert den ersten Gästen des Restaurants, das sie mit ihrem Mann betreibt, die Getränke. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Gelungener Neustart für das "La Famiglia" und ihre Betreiber Mariam Sdouga und Giuseppe Gargione: Am Sonnabend öffnete das Paar die ehemalige Seeger Schänke in Zittau und konnte rund ein Dutzend Gäste am frühen Mittag begrüßen. Einige Gäste hatten sogar Blumen und kleine Geschenke dabei, um dem Paar zum Neuanfang zu gratulieren. Gargione hatte zuvor in Jonsdorf gearbeitet und sich mit seiner Frau nach einiger Bedenkzeit entschieden, die Gaststätte zu übernehmen. Die beiden kannten auch den vorherigen Besitzer und Kult-Wirt der Seeger Schänke, André Matthausch. Ihr Konzept wird freilich ein anderes sein als das des Travestie-Künstlers. Dennoch hoffen sie, dass es die Gäste annehmen. (SZ)