merken
PLUS Zittau

Das "Gütchen" ist fast fertig

Jetzt sind auch die Bauarbeiten im Obergeschoss der beliebten Gaststätte an der B 96 in Mittelherwigsdorf beendet. Geplant ist noch ein größerer Parkplatz.

Das Gasthaus "Gütchen" an der B 96 in Mittelherwigsdorf wird aktuell erweitert und saniert.
Das Gasthaus "Gütchen" an der B 96 in Mittelherwigsdorf wird aktuell erweitert und saniert. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Mit dem "Gütchen" hat die Gemeinde Mittelherwigsdorf eines ihrer größten Bauprojekte der letzten Jahre fast abgeschlossen. Im Obergeschoss sind nur noch ein paar Restarbeiten notwendig. Nichts erinnert mehr daran, wie es hier vor ein paar Monaten aussah. Die einstigen Wohnungen aus DDR-Zeiten waren stark sanierungsbedürftig.

Jetzt dient das völlig neu sanierte Obergeschoss einem anderen Zweck. Noch in diesem Jahr wird hier im großer Tagungsraum, der etwa 60 Plätze bietet, die erste Gemeinderatssitzung abgehalten. Die neuen Tische und Stühle für den Raum sind schon da. Zudem gibt es im Obergeschoss nun drei kleine Vereinsräume. Entstanden sind auch eine Küche und eine Garderobe. Beide sind bereits eingerichtet.

Anzeige
Sehen und gesehen werden
Sehen und gesehen werden

Der jährliche Lichttest, den Kfz-Werkstätten im Herbst anbieten, ist für viele Autofahrer ein Pflichttermin.

Wegen der Corona-Maßnahmen wird die Gaststätte vom "Gütchen" erst mal weiterhin im großen, neu sanierten Saal betrieben.
Wegen der Corona-Maßnahmen wird die Gaststätte vom "Gütchen" erst mal weiterhin im großen, neu sanierten Saal betrieben. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Der Tresen vom großen Saal. 
Der Tresen vom großen Saal.  © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Ein Blick in den sanierten Saal.
Ein Blick in den sanierten Saal. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Der Treppenaufgang ins Obergeschoss wurde verlegt
Der Treppenaufgang ins Obergeschoss wurde verlegt © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Im Obergeschoss wurde auch eine Küche eingebaut.
Im Obergeschoss wurde auch eine Küche eingebaut. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Die neu eingerichtete Garderobe im Obergeschoss.
Die neu eingerichtete Garderobe im Obergeschoss. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Eine der neuen Toiletten im Obergeschoss. 
Eine der neuen Toiletten im Obergeschoss.  © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Der Dachboden ist nun begehbar gemacht worden.
Der Dachboden ist nun begehbar gemacht worden. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Die neue Be- und Entlüftung auf dem Dachboden.
Die neue Be- und Entlüftung auf dem Dachboden. © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de
Die Gaststätte hat auch einen neuen Saal erhalten. 
Die Gaststätte hat auch einen neuen Saal erhalten.  © Rafael Sampedro/foto-sampedro.de

Erneuert wurden im Obergeschoss ebenso die Fenster und Toiletten. Die gesamte Raumaufteilung ist verändert. Um das zu erreichen, wurde sogar der Treppenaufgang verlegt.

Damit Simone Eifler die Gaststätte trotz Bauarbeiten weiter öffnen konnte, ist als erstes der große Saal saniert worden. Hier wurden neben neuen großen Fenstern ein neuer Parkettfußboden eingebaut, die Heizung und Elektrik erneuert sowie Bühne und Bar aufgearbeitet. Das Gütchen verfügt nun über ein behindertengerechtes WC und eine neue Be- und Entlüftung. Und über dem Saal wurde zudem eine neue Brandschutz- und Akustik-Decke eingebaut. Der Dachboden ist dafür nun begehbar gemacht worden.

Die Gaststätte und deren Küche ist so wirklich das einzige, wovon die Handwerksfirmen ihre Finger gelassen haben, berichtet Bürgermeister Markus Hallmann (Freiwilliger Wählerverein). Simone Eifler könnte zwar die Gaststätte wieder öffnen, macht dies aber nur für kleine private Feiern. Denn wegen der Corona-Maßnahmen hat sich der große Saal für den Gaststättenbetrieb bewährt, schildert sie.

Barrierefreie Zugänge

Das gesamte Erdgeschoss ist nun barrierefrei. "An den Eingangsbereich wird deswegen jetzt noch eine Rampe für Rollstuhlfahrer angebaut", berichtet Markus Hallmann. Auch hinter dem Gebäude müssen die Außenanlagen noch gestaltet werden.

Und wenn das Landesamt für Straßenbau und Verkehr, wie geplant,  die B96 bei der Ortsdurchfahrt von Mittelherwigsdorf erneuert, stehen dann für das "Gütchen" mehr Parkplätze zur Verfügung. Dafür wird die bestehende Parkfläche oberhalb der Gaststätte in Richtung Feld erweitert.

Um die einzige Gaststätte mit einem großen Saal im Ort zu erhalten, hatten sich die Gemeinderäte vor knapp vier Jahren einstimmig dazu bekannt, das Gebäudeensemble zu übernehmen. Etwa zwei Millionen Euro werden in die Sanierung des großen Saales und des Obergeschosses investiert. Rund 1,5 Millionen Euro hat Mittelherwigsdorf dafür an Fördermitteln erhalten. Gaststätte und Saal sind an Gastwirtin Simone Eifler verpachtet.

Weiterführende Artikel

Das "Gütchen" hat's fast überstanden

Das "Gütchen" hat's fast überstanden

Im Sommer sollen die Bauarbeiten in der beliebten Gaststätte an der B 96 in Mittelherwigsdorf abgeschlossen sein. Im Saal wurde trotzdem schon gefeiert.

So sieht das nackte Gütchen aus

So sieht das nackte Gütchen aus

Das einzige Gasthaus in Mittelherwigsdorf mit einem großen Saal wird aufwendig saniert. Keine leichte Aufgabe bei laufendem Gaststättenbetrieb. 

Sie wollen schon früh wissen, was gerade zwischen Oppach und Ostritz, Zittauer Gebirge und A4 passiert? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter "Löbau-Zittau kompakt".

Mehr Nachrichten aus Löbau und Umland lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Zittau und Umland lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Zittau