SZ + Zittau
Merken

Zittauer AfDler feiern doch mit "Bürgerabzockern" Weihnachten

Fraktionschef Jörg Domsgen hatte mit markigen Worten öffentlich angekündigt, dass seine Leute der Stadtratsfeier fernbleiben. Was sie nicht taten.

Von Thomas Mielke
 3 Min.
Teilen
Folgen
Die Zittauer Stadträte - inklusive vier von der AfD - bei ihrer Weihnachtsfeier vor einigen Tagen.
Die Zittauer Stadträte - inklusive vier von der AfD - bei ihrer Weihnachtsfeier vor einigen Tagen. © Stadtverwaltung Zittau

Jörg Domsgen, Fraktionsvorsitzender der AfD im Zittauer Stadtrat, ist politisch nicht zufrieden mit dem zu Ende gehenden Jahr. Im Allgemeinen ärgert ihn, dass sich die Machtverhältnisse geändert haben und er nun Abstimmungen meist verliert. Im Besonderen wurmt ihn der Beschluss während der jüngsten Sitzung zum Thema Einführung der Umsatzsteuer auf nichthoheitliche Leistungen. Wie so oft, macht er seinem Ärger mit markigen Worten Luft: Das sei ein vergiftetes Weihnachtsgeschenk, beschlossen vom OB und den Fraktionen der Linken, CFG und Zkm, schreibt er im jüngsten Stadtanzeiger. "Nein. Da kommen keine Weihnachtsgefühle auf, weshalb sich die AfD-Fraktion auch mehrheitlich nicht mit diesen Realitätsverweigerern und Bürgerabzockern in eine gemeinsame Weihnachtsfeier setzt."

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!