merken
Bautzen

Neuer Hubschrauber für Bautzener Luftrettung

Um im Katastrophenfall schnell helfen zu können, stellt die DRF Luftrettung zwei neue Hubschrauber bereit. Einer von ihnen kommt nach Bautzen.

Im Katastrophenfall ist schnelle Hilfe wichtig. Ein neuer Hubschrauber mit Rettungswinde der DRF Luftrettung soll dabei von Bautzen aus helfen.
Im Katastrophenfall ist schnelle Hilfe wichtig. Ein neuer Hubschrauber mit Rettungswinde der DRF Luftrettung soll dabei von Bautzen aus helfen. © DRF Luftrettung

Bautzen. Die DRF Luftrettung bietet ihre Unterstützung ab 1. Oktober mit zwei zusätzlichen Hubschraubern an. In einer Pressemeldung der gemeinnützigen Luftrettungsorganisation wurden nun die Regelstandorte bekanntgegeben. Während ein Hubschrauber nach Rheinmünster geht, startet der andere im Katastrophenfall künftig von der Luftrettungsstation in Bautzen.

Bei großflächigen Bränden, Erdbeben oder Hochwasser können die Hubschrauber je nach Szenario mit entsprechender Besatzung und Ausstattung bundesweit zur Luftrettung eingesetzt werden. Wird ihre Unterstützung von der jeweils zuständigen Katastrophenschutzbehörde angefragt, können sie von den festgelegten Regelstandorten starten.

Anzeige
20 schnelle Ideen für Naschkatzen
20 schnelle Ideen für Naschkatzen

Wenn der Herbstwind über die Straßen fegt, ist es Zeit zum Schlemmen. Eine Portion Pudding wärmt Herz und Seele.

Speziell für den Katastrophenfall ausgerüstet

„An beiden Standorten sind wir optimal aufgestellt, um im Katastrophenfall vorhandene Ressourcen anzubieten. Dies reicht von der Ausstattung bis hin zu entsprechend ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern“, erläutert Dr. Krystian Pracz, Vorstandsvorsitzender der DRF Luftrettung. So verfügt die DRF Luftrettung an ihrer Luftrettungsstation in Bautzen über eine hochprofessionelle Windenausstattung.

Der neue Hubschrauber in Bautzen kommt zusätzlich zu dem fest stationierten "Christoph 62", der zur Notfallrettung oder Transportzwecken eingesetzt wird. "Christoph 62" war im ersten Halbjahr 2021 insgesamt 606-mal im Einsatz. (SZ)

Mehr zum Thema Bautzen