merken
Bautzen

Mehr als nur Sterne gucken

Familienabenteuer vor der Haustür: Die Sternwarte in Bautzen bietet neben dem Blick in den Himmel viele andere Veranstaltungen - für jedes Alter.

Die Sternwarte auf der Czornebohstraße 82 in Bautzen bietet Interessantes für Jung und Alt.
Die Sternwarte auf der Czornebohstraße 82 in Bautzen bietet Interessantes für Jung und Alt. © Archivfoto: SZ/Uwe Soeder

Bautzen. Wer liebt es nicht? In lauen Sommernächten den Blick gen Himmel richten und dabei die Sterne beobachten. Doch wie so oft, spielt das Wetter gerade dann nicht mit, wenn man mal Zeit dazu hat. Was also tun, um doch mal etwas übers Himmelszelt zu erfahren?

Eine Idee ist der Besuch der Sternwarte in Bautzen. Sie hat nach der Corona-bedingten Schließung nun wieder auf und bietet für Groß und Klein viel Interessantes – von lehrplanorientierten Angeboten über allgemeine astronomischen Themen bis hin zu spielerisch gestalteten Geschichten für die Jüngsten.

Anzeige
Offene Türen am Zootag
Offene Türen am Zootag

Am 19. September 2021 können Besucher auch einen Blick in die Futtermeisterei im Zoo Dresden werfen.

Die Schulsternwarte Bautzen ist eine der ältesten und größten Schulsternwarten Deutschlands. Sternwarte und Fernrohr mit Zubehör überließ der Bautzener Amateurastronom und Mäzen Dr. Carl Stieber in seinem Testament der Stadt Bautzen. Allerdings mit einer Auflage: Die Dinge sollten zur astronomischen Bildung der Schuljugend eingesetzt werden.

Schon Kindergartengruppen kommen zu Besuch

Seit der Einweihung der Sternwarte im Jahr 1872 hat diese Einrichtung eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Sie war eins der Zentren des Astronomie-Unterrichts in der DDR. Seit Beginn der 60er-Jahre wurden hier Astronomie-Lehrer aus dem Bezirk Dresden und während der Ferien Lehrer aus der gesamten DDR aus- und weitergebildet. Bis 1990 war die Bautzener Sternwarte zudem Sitz der Fachzeitschrift „Astronomie in der Schule“.

Bis heute wird die Schulsternwarte von vielen Kindergruppen aus den Kitas, den Horten und den Schulen gern besucht. Aber auch die öffentlichen Vorträge und Sonderveranstaltungen sind gut besucht. Vor Corona verzeichneten die Mitarbeiter der Sternwarte rund 3.600 Besucher jährlich.

Spezieller Filter ermöglicht Beobachtung der Sonne

Mittelpunkt der Einrichtung sind das Zeiss-Planetarium und die beiden Kuppelgebäude mit den Beobachtungsinstrumenten. Unter der Fünf-Meter-Kuppel steht der große Zeiss-Refraktor. Ein Refraktor ist wohl das bekannteste unter den Teleskopen. Es ähnelt vom Prinzip her dem Fernrohr, welches selbst Johannes Kepler und Galileo bereits für ihre Beobachtungen nutzten. Dazu kommt in Bautzen die Möglichkeit, durch einen bestimmten Filter auch die Sonne zu beobachten. Das Acht-Meter-Kuppelgebäude beherbergt weitere Geräte zur Beobachtung.

Weiterführende Artikel

Wo Schönwetter-Uhren Geschichten erzählen

Wo Schönwetter-Uhren Geschichten erzählen

Familienabenteuer vor der Haustür: In Taubenheim gibt es 45 Sonnenuhren. Die zeigen mehr als die Ortszeit. Ein Lehrpfad führt zu den schönsten Exemplaren.

Königswartha: Künstliche Burgruine und viel Natur

Königswartha: Künstliche Burgruine und viel Natur

Familienabenteuer vor der Haustür: Auf dem ehemaligen Tagebaugebiet in Caminau entstand eine Erlebniswelt für groß und klein.

Wo ein Widder Wasser pumpt

Wo ein Widder Wasser pumpt

Familienabenteuer vor der Haustür: Im Park Milkwitz gibt es viel zu entdecken - auch eine technische Besonderheit.

Einladung zum Schäferstündchen

Einladung zum Schäferstündchen

Familienabenteuer vor der Haustür: In Göbeln erklärt Schäferin Ina Schmidt Interessenten ihren Beruf - und warum männliche Lämmer nicht alt werden.

Bis 2019 war der Förderverein der Sternwarte für die Einrichtung zuständig. Dann erfolgte die Übernahme durch die Betriebs- und Beteiligungsgesellschaft (BBB) Bautzen. Während der Corona-Schließzeit wurde fleißig renoviert. Die Mitarbeiter der BBB haben das Büro, den Gang und das Foyer gemalert, Türen wurden neu lackiert. Es gibt nun auch neu angeschaffte Konferenzmöbel.

Die Sternwarte Bautzen befindet sich auf der Czornebohstraße 82. Der Besuch ist nur nach Voranmeldung möglich.
Kontakt: Montag bis Freitag 9 bis 15 Uhr unter Telefon 03591 607126
www. sternwarte-bautzen.de

Mehr zum Thema Bautzen