SZ + Bischofswerda
Merken

Waschbär-Alarm: Was hilft gegen den nachtaktiven Räuber?

Waschbären durchwühlen Mülltonnen und dringen in Häuser ein. Immer öfter werden deshalb Fallen aufgestellt. Was dabei zu beachten ist.

Von Miriam Schönbach
 5 Min.
Teilen
Folgen
Im Tierpark in Bischofswerda beobachten Besucher gern die Waschbären. Im Freien sind die nachtaktiven Tiere oft nicht gern gesehen.
Im Tierpark in Bischofswerda beobachten Besucher gern die Waschbären. Im Freien sind die nachtaktiven Tiere oft nicht gern gesehen. © SZ/Uwe Soeder

Bischofswerda/Kamenz. Tierparkleiterin Silvia Berger schüttelt energisch den Kopf. „Wildtiere gehören nicht in den Zoo. Wir können sie nicht aufnehmen“, sagt sie – und zwar mit gutem Grund. Immer wieder stehen am Eingang des Bischofswerdaer Tierparks in diesen Tagen Leute mit gefangenen Waschbären - in dem Glauben, dass ihre Findlinge bei den Artgenossen im Gehege ein neues Zuhause finden könnten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!