merken
Dresden

Corona in Dresden: Wichtige Kontakte

Auch in der Corona-Krise haben Dresdner Bürger Anliegen, die sie klären müssen. Hier finden Sie die wichtigsten Infos und Kontakte, von Abfall bis Quarantäne.

Die wichtigsten Kontakte zu Ämtern und Behörden sowie Infos zu Versorgen und Infrastruktur in Dresden haben wir für Sie zusammengestellt.
Die wichtigsten Kontakte zu Ämtern und Behörden sowie Infos zu Versorgen und Infrastruktur in Dresden haben wir für Sie zusammengestellt. © Symbolbild: Marc Müller/dpa

Update 6. Mai: Die Ämter und Einrichtungen der Stadtverwaltung heben ihren im März festgelegten Notbetrieb schrittweise auf. Es werden Schutzmaßnahmen umgesetzt und das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung für Besucher in Verwaltungsgebäuden eingeführt. Die Stadt bittet darum, Ämter und Einrichtungen vor allem dann nicht persönlich aufzusuchen, wenn man Krankheitssymptome aufweist oder wissentlich Kontakt mit einer auf das Coronavirus positiv getesteten Person hatte.

Infos und Kontakte von A bis Z:

Abfälle: Die Abfälle am Haus werden von den beauftragten Entsorgungsunternehmen weiterhin abgeholt. Das Abfall-Info-Telefon unter der Nummer 0351 4889633 bleibt bis auf Weiteres wie folgt besetzt: Montag, Mittwoch, Freitag von 8 bis 12 Uhr, Dienstag, Donnerstag von 8 bis 12 Uhr und von 13 bis 16 Uhr. Wichtige E-Mail-Adressen: [email protected][email protected][email protected]

Anzeige
Auf zum Campustag an die HTW Dresden
Auf zum Campustag an die HTW Dresden

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft stellt sich am 4. Juli Studierenden in spe vor.

Ausgangsbeschränkungen/Allgemeinverfügung: Ab 15. Mai gilt die neue Corona-Schutz-Verordnung, nach der nun unter anderem auch wieder Gaststätten, Hotels und Freibäder öffnen dürfen. Schon seit 4. Mai galten weitere Lockerungen, mehr Einrichtungen durften bereits wieder öffnen, zum Beispiel Geschäfte mit einer Größe bis 800 Quadratmetern. Der Grundsatz, Kontakte zu anderen Menschen möglichst zu beschränken, sowie die Pflicht, in bestimmten Bereichen eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, bleiben weiter bestehen. Auf dieser Seite finden Sie die neue Corona-Schutz-Verordnung sowie weitere amtliche Bekanntmachungen.

Ausländerbehörde: In der Ausländerbehörde in der Theaterstraße sowie im Dresden Welcome Center am Postplatz wird die Zahl der Mitarbeiter ab 4. Mai erhöht. Reguläre Öffnungszeiten sind aber noch nicht vorgesehen. Stattdessen können Termine vereinbart werden. Dafür steht die Hotline 0351 4886009 zur Verfügung. Diese ist montags, mittwochs und freitags von 9 bis 12 Uhr, sowie dienstags und donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 18 Uhr erreichbar.

Bauaufsicht: Das Amt nimmt bis auf Weiteres keine persönlichen Beratungen mehr vor. Die Abgabe von Bauanträgen und Nachlieferungen zu bereits gestellten Bauanträgen ist auch im Neuen Rathaus im zentralen Briefkasten oder an der Pforte möglich. Bürger können sich in dringenden Angelegenheiten telefonisch mit der Behörde in Verbindung setzen unter 0351 4883671. E-Mail: [email protected]. Alle Kontakte entsprechend der einzelnen Dienstleistungen finden Sie auf dieser Seite. Die telefonische Erreichbarkeit aller Sachgebiete ist jedoch aufgrund des Notbetriebs der Verwaltung eingeschränkt.

Bestattungen: Das Friedhofs- und Bestattungswesen kommt laut Stadt weiter seinen Aufgaben nach, persönliche Kontakte werden aber reduziert. Zur Anmeldung eines Sterbefalls oder einer Beisetzung werden deshalb nur noch maximal zwei Personen in Empfang genommen, Vorsorgeberatungen werden bis auf Weiteres nicht durchgeführt.

Seit 20. März ist es nur noch maximal zehn Personen möglich, an einer Trauerfeier oder Verabschiedung im Feierraum des Städtischen Bestattungsdienstes teilzunehmen. Auf den städtischen Friedhöfen dürfen nur noch maximal 25 Personen an einer Trauerfeier in den Feierhallen teilnehmen. Im Urnenzimmer des Urnenhains Tolkewitz werden keine Trauerfeiern mehr durchgeführt. Auf dem Heidefriedhof ist die Personenanzahl im Feierzimmer auf 15 begrenzt. An einer Trauerfeier im Freien können weiterhin maximal 99 Personen teilnehmen. 

Betroffene können sich unter 0351 4393600 informieren oder per Mail an [email protected] wenden. Weitere Kontakte:

Die Stadt bittet dringend um Information, wenn der Trauernde oder die verstorbene Person sich vorher in einem Coronarisikogebiet aufgehalten hat oder im Umfeld Quarantäne verhängt wurde.

Bibliotheken: In den städtischen Bibliotheken besteht seit 4. Mai von Montag bis Freitag zu den üblichen, personalbesetzten Öffnungszeiten wieder die Möglichkeit zur Medienausleihe und -rückgabe. Der Zutritt wird nur mit Termin nach vorheriger telefonischer Anmeldung für Einzelpersonen oder Familien gewährt. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich telefonisch in den Bibliotheken. Alle Informationen zur Zugangsbeschränkung.

Bürgerbüros: In den Bürgerbüros können seit 4. Mai wieder Bürgeranliegen bearbeitet werden. Feste Öffnungszeiten für Laufkundschaft werde es laut Stadtverwaltung zunächst aber nicht geben. Stattdessen müssen vorher Termine vereinbart werden. Dies wird in der Theaterstraße ab sofort auch am ersten und dritten Sonnabend im Monat möglich sein, zuerst wieder am 16. Mai. Hier erfahren Sie, wie Sie die Bürgerbüros erreichen.

Bußgeldbehörde: Persönliche Vorsprachen sind ausschließlich nach vorheriger Terminvereinbarung und (schriftlicher) Terminbestätigung innerhalb der unveränderten Öffnungs- und Sprechzeiten möglich. Die Bußgeldbehörde ist jedoch für den sonstigen allgemeinen Besucherverkehr (Laufkundschaft) nicht geöffnet.

Die Mitarbeiter können zur Terminvereinbarung telefonisch kontaktiert werden. Für Anhörungen im Bußgeldverfahren steht die Online-Anwendung unter anhoerung.dresden.de zur Verfügung. Einsprüche können schriftlich, telefonisch oder per E-Mail an [email protected] eingelegt werden.

Campingplatz Wostra: Gemäß der Allgemeinverfügung bzw. Allgemeinverordnung des Freistaates bleibt der Campingplatz Wostra derzeit geschlossen. Der Saisonstart wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Eine Ausnahme besteht für Dauercamper und Pächter von Bungalows. Diese können seit 30. April unter Einhaltung der Corona-Schutz-Verordnung und speziellen Hygienevorschriften den Campingplatz nutzen.

Corona in Sachsen: Alle Infos zu den Infektionen im Freistaat finden Sie auf dieser Website. Alle amtlichen Bekanntmachungen des Freistaats sind hier gesammelt. Auch die Stadt Dresden informiert auf ihrer Website zum Coronavirus. Dort finden Sie unter anderem Hinweise zu Schutzmaßnahmen, Tests und die aktuellen Fallzahlen. 

Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB): Die DVB haben ihr Angebot am 4. Mai wieder ausgeweitet. Die Linien 1 bis 7, die 11 und die 13 fahren tagsüber wieder im Zehn-Minuten-Takt und die 8 fährt wieder durchgängig zwischen Hellerau und der Südvorstadt. Für alle Buslinien gilt wider der Standardfahrplan.

Jetzt sind Mund-Nase-Masken in den Straßenbahnen und Bussen Pflicht. Die Busfahrer werden weiter geschützt, indem die vorderen Türen geschlossen bleiben.

Die Infozentren der DVB am Postplatz und am Albertplatz haben wieder geöffnet, als nächstes soll die Servicestelle an der Prager Straße folgen.

Hier gibt es weitere Infos der DVB, zum Beispiel zur verstärkten Reinigung der Busse und Bahnen. Die aktuellen Fahrpläne aller Linien im Verkehrsverbund Oberelbe (VVO) finden Sie hier.

Drewag: Die Drewag lässt weiterhin Zähler ablesen und montieren und achtet dabei auf besondere Hygiene- und Schutzmaßnahmen für Mitarbeiter und Kunden. 

Fahrerlaubnis- und Kfz-Zulassungsbehörde: Der Zutritt zur Kfz-Zulassungsbehörde ist bis auf Weiteres ausschließlich mit Terminvereinbarung über die Online-Plattform www.dresden.de/kfz möglich. Seit dem 4. Mai 2020 kann man bei der Kfz-Zulassungsbehörde die Online-Terminreservierung nutzen. Kontakt für sonstige Anliegen: 

Der Zutritt zur Fahrerlaubnisbehörde bleibt auch weiterhin ausschließlich nach telefonisch abgestimmter Terminvereinbarung für dringend notwendige und nicht aufschiebbare Fälle möglich. Ein Mitarbeiter der Fahrerlaubnisbehörde holt Besucher über den Seiteneingang am Schleppdach zur vollen Stunde ab. 

Als nicht dringende und damit aufschiebbare Fälle gelten bis auf Weiteres:

  • Anträge zum Umtausch von Papier- in Kartenführerschein
  • Anträge AM 15 – Mopedführerschein mit 15
  • Anträge zur Erweiterung auf alle A-Klassen
  • Anträge internationaler Führerschein
  • Anträge begleitetes Fahren ab 17 (bF 17)

Für Auskünfte und Informationen stehen während der regulären Sprechzeiten telefonisch und per E-Mail die Mitarbeiter unter folgenden Kontaktdaten zur Verfügung:

  • Hotline Fahrerlaubnisbehörde: 0351 4888064, 0351 4888068, 0351 4888055, 0351 4888060, 0351 4888062
  • nur zur Abholung von Führerscheinen: 0351 4888070
  • E-Mail: [email protected]

Friedhöfe: siehe Bestattungen

Fundbüro: Verlustanzeigen können über das Online-Formular unter www.dresden.de/fundbuero oder über die E-Mail-Adresse [email protected] gestellt werden. Für Anliegen und zur Terminvereinbarung kann die Hotline des Fundbüros 0351 4885996 zu folgenden Zeiten genutzt werden: Montag und Mittwoch 13 bis 15 Uhr, Dienstag und Donnerstag 9 bis 12 Uhr sowie 13 bis 18 Uhr und Freitag 9 bis 12 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist ebenso per E-Mail an [email protected] möglich.

Gelber Sack: Bürger, die ihre Verpackungsabfälle im Gelben Sack sammeln, erhalten aufgrund der Schließungen von Bürgerbüros, Stadtbezirksämtern und Ortschaftsverwaltungen dort keine Säcke mehr. Für Notfälle werden im Vorraum des Kundencenters der Stadtreinigung Dresden GmbH, Pfotenhauer Straße 46, Gelbe Säcke bereitgestellt. Eine Verteilung von Gelben Säcken in Gebieten mit Sacksammlung ist geplant.

Geodaten- und Katasteramt: Das Amt für Geodaten und Kataster erweitert ab sofort schrittweise seinen Dienstbetrieb. Der Kundenservice des Amtes ist unter der E-Mail-Adresse [email protected] zu erreichen. Telefonisch ist der Kundenservice unter der Telefonnummer 0351 4884116 zu den üblichen Öffnungszeiten erreichbar. 

Es wird empfohlen, Anfragen und Anträge zu den Dienstleistungen des Amtes per E- Mail zu stellen bzw. telefonisch zu den üblichen Öffnungszeiten. Eine Kundenberatung in den Räumen des Amtes findet nur nach vorheriger Terminvereinbarung statt. 

Gesundheitsamt: Alle Angebote des Gesundheitsamtes sind auf eine vorherige Terminvereinbarung umgestellt. Es wird ausdrücklich darum gebeten, von einer Vorsprache ohne vorherige Terminvereinbarung abzusehen. Das Amt hat ein Info-Telefon zum Thema Corona geschaltet. Die Nummer lautet 0351 4885322. Außerdem nimmt die Behörde E-Mails entgegen unter [email protected]

Gewerbeangelegenheiten: Behördenbesuche sind nur in dringend notwendigen Fällen und nach vorheriger Terminabsprache mit den zuständigen Mitarbeitern möglich. Im Regelfall sind alle anderen Anliegen bis auf Weiteres telefonisch, per E-Mail oder auf dem Postweg zu erledigen.

Für Gewerbean-, -um- und -abmeldungen sollen Bürger die Formulare auf der Website nutzen. Bei Fragen erhalten sie unter der Hotline 0351 4885899 Unterstützung. Zu weiteren Anliegen kann unter den folgenden Kontaktdaten vorgesprochen werden: 

Helfen: Wer in der Corona-Krise (ehrenamtlich) helfen möchte, finden verschiedene Möglichkeiten dazu auf der Seite der Stadt Dresden. Es gibt außerdem verschiedene Initiativen von Freiwilligen, die Mundschutze für Kliniken und Ämter nähen. Die Seite Corona Hilfswerk Dresden sammelt Hilfsangebote und -gesuche.

Hochzeiten: Eheschließungen sind nur noch im kleinen Kreis möglich. Wichtige Kontakte des Standesamtes:

  • Waffenbehörde: 0351 4885934, 0351 4885931
  • Nachlass: 0351 4885926

Jobcenter: Das Jobcenter bleibt für Besucher vorerst geschlossen, persönliche Vorsprachen sind derzeit nicht möglich. Anträge können formlos gestellt werden auf www.jobcenter.digital. Anträge und Unterlagen können auch per E-Mail an [email protected] eingereicht werden. Die Anhänge dürfen dabei maximal 8 Megabyte umfassen. Antragsteller sollen ihre Kundennummer und Bedarfsgemeinschaftsnummer angeben (soweit bereits vergeben).

Fragen zum Arbeitslosengeld II oder zum Antrag beantworten die Mitarbeiter des Servicecenters unter 0351 4751730 oder 0351 4754444. Sprechzeiten sind Montag bis Freitag 8 bis 18 Uhr.

Jugendamt: Das Jugendamt hat weiterhin geöffnet, Beratungen finden aber hauptsächlich telefonisch oder per E-Mail statt. Hotline des Jugendamts: 0351 4884741.

Kontaktadressen für Beratungs- und Terminanfragen sind:

Beratungsstellen für Kinder, Jugendliche und Familien:

Jugendweihe: In Dresden wurden bereits mehrere große Jugendweihfeiern sowie Konfirmationen aufgrund der Corona-Krise abgesagt. Sowohl Jugendweihen als auch Konfirmationen waren zunächst bis zum 10. Mai ausgesetzt

Am 12. Mai teilte der Sächsische Verband für Jugendarbeit und Jugendweihe e.V. mit, dass alle Jugendweihefeiern im Zeitraum vom 01.06. bis 18.07. in die Monate September bis Mitte Dezember verlegt werden. Davon ausgenommen seien die sächsischen Ferienzeiten (Sommer- und Herbstferien). 

Sobald ein neuer Feiertermin feststehe, werde dieser auf www.jugendweihe-sachsen.de unter der Seite des jeweiligen Regionalbüros unter "Feiertermine" veröffentlicht. 

Kindertagesbetreuung: Aufgrund der aktuellen Situation bieten die Beratungs- und Vermittlungsstelle sowie die Beitragsstelle des Amtes für Kindertagesbetreuung bis auf Weiteres keine Sprechzeiten an.

Alle Bürgeranliegen werden aber weiterhin bearbeitet. Die Beratung erfolgen per Telefon (Beratungs- und Vermittlungsstelle 0351 4885051 und Beitragsstelle 0351 4885080) sowie per E-Mail an [email protected]. Die Absenkung von Elternbeiträgen sowie deren Übernahme oder Erlass können weiterhin formlos per Post beantragt werden.

Informationen zur Kindertagesbetreuung sowie zur Notbetreuung finden Sie hier.

Konfirmation: siehe Jugendweihe

Notlagen: In besonderen Notlagen finden Sie hier Hilfe: 

  • Frauenschutzhaus Dresden e. V.: für Frauen und ihre Kinder, die von psychischer, physischer und sexueller Gewalt bedroht oder betroffen sind: Krisenintervention, Beratung, Aufnahme. 0351-2817788, www.fsh-dresden.de
  • Anonyme Mädchenzuflucht: für Mädchen und junge Frauen von 12 bis 21 Jahren, die von psychischer, physischer und sexueller Gewalt bedroht oder betroffen sind: Krisenintervention, Beratung, Aufnahme. 0351-2519988, www.maedchenzuflucht-dresden.de
  • Kinder- und Jugendnotdienst Dresden: Kinderschutznotruf bei Not, Gewalt und Gefahr; Krisenintervention, Beratung, Aufnahme. 0351-2754004, [email protected], www.dresden.de/kinderschutz
  • Babyklappe/Mütternotruf: Notruf für Mütter in Krisensituationen in der Zeit der Schwangerschaft und im Leben mit ihrem Kind, auch anonym. 0180-4232323. Standort Babyklappe: Bautzner Straße 52, 01099 Dresden. www.kaleb-dresden.de
  • Helpline Dresden der RAA Sachsen: Notfallnummer für Migrantinnen und Migranten Kontaktvermittlung zu anderen Beratungsangeboten, bei Bedarf zur Polizei. 0351 85075222 (deutsch/englisch: täglich 24 Stunden; arabisch: Mittwoch und Freitag 18 bis 9 Uhr des Folgetages; Samstag, Sonntag 15 bis 9 Uhr des Folgetages). www.raa-sachsen.de/helpline-dresden
  • [U25] Dresden: Projekt mit E-Mail-Beratung speziell für junge Menschen in Krisensituationen und bei Suizidgefährdung. www.u25-dresden.de

Pflegeheime: In den Wohn- und Pflegeeinrichtungen der städtischen Cultus gGmbH gilt weiterhin ein Zutrittsverbot, um die Bewohner zu schützen. Der Zutritt wird nur noch Mitarbeitern und Versorgungsdienstleistern unter Beachtung besonderer Schutzmaßnahmen gewährt. Für Fragen steht das Pflege- und Sozialberatungsstelle per E-Mail unter [email protected] oder telefonisch unter 0351 3138555 zur Verfügung. Sprechzeiten sind Montag und Mittwoch von 8 bis 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 9 bis 18 Uhr und Freitag von 8 bis 16 Uhr. 

Psychologische Hilfe: Wenn Sie die Situation als besonders belastend empfinden und Sie Ängste und Sorgen plagen, finden Sie hier Ansprechpartner:

  • Psychosozialer Krisendienst des Gesundheitsamtes Dresden: telefonische psychologische Beratung. 0351 4885341, Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr
  • Dresdner Krisentelefon "Telefon des Vertrauens": Ein telefonisches Hilfsangebot für Menschen aus Dresden in seelischer Not. 0351 8041616, täglich 17 bis 23 Uhr
  • Telefonseelsorge: Rund um die Uhr, kostenfrei, bundesweit. 0800 1110111 oder 0800 1110222

Die Stadt Dresden gibt außerdem Tipps zum Umgang mit Belastungen durch die Corona-Pandemie. 

Sozialamt: Die Beratung erfolgt vorrangig über Telefon und E-Mail. Weitere Informationen erhalten Sie hier. Eine Auswahl an Telefonnummern und E-Mail-Adressen bestimmter Sachgebiete:

Sozialer Möbeldienst: Das Sozialkaufhaus und der soziale Möbeldienst auf der Industriestraße 17 sowie die Außenstelle auf der Finsterwalder Straße 41 in Prohlis sind wieder geöffnet. Allerdings gelten einige Einschränkungen und Besonderheiten:

  • Spenden können ab 7.30 Uhr abgegeben werden
  • der Verkauf und die Möbelbesichtigungen sind täglich (Montag bis Freitag) zwischen 11 und 16 Uhr möglich
  • immer auf zwei Meter Abstand zueinander achten
  • Desinfektionsmittel nutzen
  • auf dem Verkaufsgelände Mund- und Nasenmasken tragen
  • mit Krankheitssymptomen zu Hause bleiben

Sportstätten: Die Beratung und Unterstützung der Bürger sowie aller Sportvereine erfolgt vorrangig per E-Mail oder telefonisch über die veröffentlichten Kontaktdaten der Ansprechpartner sowie allgemein über [email protected] oder telefonisch über 0351 4881601. Die persönlichen Sprechzeiten in der Geschäftsstelle des Eigenbetrieb Sportstätten Dresden auf der Freiberger Straße 31 werden vorerst noch ausgesetzt und sind nur nach vorheriger Terminabsprache möglich.

Auf Grundlage der Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates vom 30. April können die kommunalen Außensportstätten (Sportplätze, Tennisplätze, Leichtathletikanlagen, Wassersportanlagen etc.) seit dem 5. Mai wieder für den Vereinssport unter Beachtung der Nutzungseinschränkungen genutzt werden. 

Ab 15. Mai ist die Nutzung von Sportstätten im Innen- und Außenbereich ohne Publikum wieder zulässig, wenn die vorgegebenen Hygienevorschriften beachtet werden. Das gilt auch für die Vorbereitung und Durchführung von Sportwettkämpfen. 

Tierheim: Das städtische Tierheim ist seit Dienstag, 17. März, bis auf Weiteres geschlossen. In Notfällen können Sie das Tierheim kontaktieren unter 0351 4520352[email protected] oder [email protected]. Tiervermittlungen sind auf telefonische Anfrage weiterhin möglich.

Trauerfeiern: siehe Bestattungen

Verbraucherzentrale: Für Fragen rund um Reiserecht, Lebensmittelbevorratung oder Versicherungsaspekte sowie zum Verbraucherrecht gibt die Verbraucherzentrale Sachsen in Dresden Auskunft. Telefonische Terminvereinbarung unter 0341 6962929, montags bis donnerstags von 9 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 18 Uhr. Die Beratung findet telefonisch, per E-Mail oder Post statt. www.verbraucherzentrale-sachsen.de

Veterinär- und Lebensmittelüberwachung: Die Beratung erfolgt vorrangig über Telefon und E-Mail. Erreichbar ist die Behörde per Telefon unter 0351 4080511 und 0351 4080521 sowie per E-Mail unter [email protected].

Vonovia: Der Vermieter gab bekannt, auf Mieterhöhungen, Kündigungen und Räumungsverfahren vorerst verzichten zu wollen. Wenn es Probleme mit der Mietzahlung gebe, sollten sich Mieter unter Angabe des Stichworts "Zahlungsschwierigkeit Coronavirus" und Ihrer Mietvertragsnummer per E-Mail an [email protected] wenden.

Wertstoffhöfe und Grünabfall-Annahmestellen: Am Montag, 20. April, haben alle Wertstoffhöfe im Stadtgebiet und Grünabfallannahmestellen in den Ortschaften ihren Betrieb wieder aufgenommen. Es gelten die regulären Öffnungszeiten. Weitere Informationen zu den Wertstoffhören und Regelungen finden Sie hier.

Viele abfallwirtschaftliche Leistungen werden von der Landeshauptstadt und den beauftragten Entsorgungsunternehmen weiterhin ohne Einschränkungen erbracht, so zum Beispiel die Abholung der Abfälle am Haus.

Das Abfall-Info-Telefon ist Montag, Mittwoch und Freitag von 8 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr sowie von 13 bis 16 Uhr unter 0351 4889633 erreichbar.

Aktuelle Informationen der Stadtreinigung: srdresden.de/corona

Wochenmärkte: Wochenmärkte dürfen seit dem 1. April unter bestimmten Auflagen wieder stattfinden. Wann die Märkte stattfinden, können Sie im Marktkalender nachlesen.

Quarantäne: Personen, die nachweislich Kontakt zu einer Person hatten, bei der der Virus nachgewiesen wurde, kommen in Quarantäne. Sollten im Nachhinein Symptome auftreten, muss eine Abklärung über den Hausarzt erfolgen (telefonische Anmeldung erforderlich). Dies ist dem Gesundheitsamt telefonisch unter 0351 4885322 oder per E-Mail an [email protected] mitzuteilen. Hier finden Sie Hinweise der Stadt zum Verhalten in Quarantäne

Ihnen fehlt ein Punkt in der Liste oder eine Information ist veraltet? Schreiben Sie es uns an [email protected] und helfen Sie uns, diese Liste stets aktuell zu halten. 

Weiterführende Artikel

Corona: Bringen die Ferien die zweite Welle?

Corona: Bringen die Ferien die zweite Welle?

Über 50.000 Neuinfektionen am Tag in den USA, Sachsen erwägt Maskenpflicht-Lockerung, EU lässt Corona-Medikament zu - unser Newsblog.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per Email. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden