Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Was wird mit der Dresdner "Querdenken"-Demo?

Für Samstag haben die Corona-Kritiker eine Versammlung mit 4.000 Teilnehmern angekündigt. Wegen der hohen Corona-Zahlen wird nun ein Verbot gefordert.

Von Christoph Springer & Andreas Weller
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Problematisch in allen Varianten: Polizisten stehen vor Demonstranten am Ende der Kundgebung in Leipzig.
Problematisch in allen Varianten: Polizisten stehen vor Demonstranten am Ende der Kundgebung in Leipzig. ©  Sebastian Kahnert/dpa

Dresden. In Bremen und Mannheim wurden die Versammlungen der "Querdenken"-Bewegung bereits verboten. Denn auch das Grundrecht auf Versammlungsfreiheit kann eingeschränkt werden, wenn von einer Versammlung eine Gefahr für die Bevölkerung ausgeht.

Ihre Angebote werden geladen...