merken
Sachsen

Impfangebot für alle Lehrer in Sachsen

In Sachsen können sich jetzt alle Lehrer impfen lassen. Termine können ab Freitag gebucht werden.

In Sachsens Impfzentren kann sich nun auch das Personal der Schulen impfen lassen.
In Sachsens Impfzentren kann sich nun auch das Personal der Schulen impfen lassen. © Jürgen Lösel

Dresden. In Sachsen können sich ab Ende der Woche mehr Lehrer als bisher gegen das Coronavirus impfen lassen. Das Impfportal werde am Freitag für alle Lehrerinnen und Lehrer freigeschaltet, kündigte Gesundheitsministerin Petra Köpping (SPD) am Dienstag nach einer Sitzung des Kabinetts an.

Bisher galt das Angebot wegen der geringen Menge an Impfstoff nur für Lehrer an Förder- und Grundschulen sowie das Personal in Kindertageseinrichtungen. Künftig können auch Lehrer an Oberschulen, Berufsschulen und Gymnasien sowie das gesamte Personal an den Schulen ein Impfangebot wahrnehmen.

Anzeige
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk
Der Meister – höchstes Qualitätssiegel im Handwerk

Der Meister im Handwerk bietet alle Voraussetzungen für beruflichen Erfolg. So zählt der Meisterberuf international zu den angesehensten Abschlüssen.

„Das ist eine gute Nachricht. Endlich!“, sagte Thomas Langer vom Philologenverband Sachsen, der die Gymnasiallehrer vertritt. „Wir sind erleichtert. Damit wird eine unserer wichtigsten Forderungen erfüllt.“

Weiterführende Artikel

Mit Antikörpertest reicht eine Impfung für Corona-Infizierte

Mit Antikörpertest reicht eine Impfung für Corona-Infizierte

Voller Schutz einfacher nachzuweisen, Köpping besucht Impfzentrum nach Anschlag, Inzidenz in Sachsen stagniert, Nena sagt Tour ab - unser Newsblog.

Corona: Jetzt impfen die Krankenhäuser

Corona: Jetzt impfen die Krankenhäuser

In Freital und Dippoldiswalde gibt es zusätzliche Impfangebote - wegen der Nähe zur tschechischen Grenze.

Corona-Notbremse? Rette sich, wer kann!

Corona-Notbremse? Rette sich, wer kann!

Hurra, wir bekommen eine einheitliche Corona-Notbremse?! Die Maßnahmen sind eine Kapitulationserklärung der Politik. Ein Verriss.

Weimar: Keine Maskenpflicht an Schulen

Weimar: Keine Maskenpflicht an Schulen

Das Amtsgericht Weimar hat zwei Schulen verboten, Schülern das Tragen von Corona-Schutzmasken anzuordnen. Das Bildungsministerium will sich nun wehren.

Auch die Bildungsgewerkschaft GEW begrüßte sehr, dass damit nun auch Beschäftigten an weiterführenden Schulen Priorität beim Impfen eingeräumt wird. Die GEW Sachsen hatte sich für dieses Angebot stark gemacht. "Angesichts des Festhaltens an der sehr riskanten inzidenzunabhängigen Öffnung von Bildungseinrichtungen war diese Entscheidung überfällig", sagt die Vorsitzende Uschi Kruse. "Nun muss aber auch das Impftempo an den Schulen deutlich erhöht werden.“

Mehr zum Thema Sachsen