Merken
Sachsen

Weihnachten 2021: Alle Infos zu Gottesdiensten in Sachsen

Die hohen Corona-Infektionszahlen haben Konsequenzen für die Feier der Christvespern zu Weihnachten 2021. Der Überblick über die Regeln und TV-Streams.

Von Henriette Kuhn
 4 Min.
Ein Herrnhuter Stern und ein beleuchteter Weihnachtsbaum sind auf dem Altmarkt vor der Frauenkirche zu sehen.
Ein Herrnhuter Stern und ein beleuchteter Weihnachtsbaum sind auf dem Altmarkt vor der Frauenkirche zu sehen. © dpa/Robert Michael

Dresden/Leipzig. Die Kirchengemeinden in Sachsen stellen sich auf den zweiten Heiligabend in der Corona-Pandemie ein. Trotz der aufwendigen Organisation wegen der geltenden Hygieneregeln sollen vielerorts am Heiligabend Krippenspiele die biblische Geschichte von der Geburt Jesu erzählen und Gottesdienste gefeiert werden. Wie im vergangenen Jahr setzen einige Gemeinden auch wieder auf Übertragungen im Internet.

Anzeige LandMAXX - Baumärkte und Baustoffzentren
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen
Mitten in Sachsen, ganz nah am Menschen

LandMAXX ist der freundliche, kreative und innovative Nahversorger für alle, die in Haus, Hof und Garten gern selbst anpacken.

Welche Corona-Regeln gelten für Weihnachtsgottesdienste in Sachsen? Was bieten die großen Kirchen in Sachsen an den Feiertagen an? Welche Streams gibt es im Internet und im TV? Alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

Weihnachten 2021: Die Corona-Regeln für Gottesdienste in Sachsen

Auch die Kirchen in Sachsen müssen sich an die geltenden Corona-Regeln halten. Für Gottesdienste gilt laut Sachsens Schutzverordnung die 3G-Regel. Das heißt: Alle Teilnehmer an Gottesdiensten müssen geimpft, getestet oder genesen sein. Die Verantwortlichen in den Kirchen müssen dies kontrollieren.

In der aktuellen Verordnung heißt es außerdem: "Für Zusammenkünfte in Kirchen und von Religionsgemeinschaften zum Zweck der Religionsausübung sind Hygienekonzepte aufzustellen und der besonderen Infektionslage anzupassen."

Die Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte in Sachsens Hotspots werden zum Besuch von Gottesdiensten vom 24. Dezember 2021 bis 26. Dezember 2021 sowie vom 31. Dezember 2021 bis 1. Januar 2022 ausgesetzt.

Heiligabend und Feiertage: Angebote der großen Kirchen in Sachsen

Die Frauenkirche in Dresden lädt an Heiligabend zu drei Gottesdiensten ein: zwei Christvespern um 14 und 16 Uhr, sowie die Christnacht um 22 Uhr. Am ersten Weihnachtsfeiertag gibt es zwei Gottesdienste - um 11 und um 18 Uhr. Am zweiten Feiertag findet um 11 Uhr ein weiterer Gottesdienst statt. Detaillierte Infos zu den Angeboten an den Feiertagen finden Sie hier.

Die Dresdner Kreuzkirche bietet an Heiligen Abend zwei Christvespern des Dresdner Kreuzchores an - um 14.15 Uhr und um 16.30 Uhr. Am ersten Feiertag findet um 9.30 Uhr ein Festgottesdienst statt, ebenso am zweiten Feiertag. Es ist keine Voranmeldung nötig. Die Besucher werden beim Einlass mit Platzkarten im Kirchenraum platziert. Weitere Informationen finden Sie hier.

In der Katholischen Hofkirche in Dresden wird an Heiligabend um 17 und um 22 Uhr Messe gefeiert. Am ersten Weihnachtsfeiertag findet um 8.30 Uhr die Heilige Messe statt, um 10.30 Uhr wird zum Pontifikalamt geladen. Für diese Gottesdienste müssen Sie sich telefonisch über das Pfarrbüro unter der Telefonnummer 0351 31563 138 anmelden. Auch am zweiten Feiertag finden einige Messen statt - ohne Anmeldung. Detaillierte Informationen gibt es hier.

Die Leipziger Thomaskirche lädt an Heiligabend ebenfalls zu mehreren Veranstaltungen: eine Familien-Christvesper um 12 Uhr sowie drei Christvespern um 16, 18 und 22 Uhr. An den Feiertagen finden jeweils Gottesdienste um 9.30 Uhr und um 18 Uhr statt. Alle Informationen finden Sie detailliert auch auf der Seite der Thomaskirche. Zudem geht es hier zu den Online-Angeboten.

In der Leipziger Nikolaikirche finden an Heiligabend zwei musikalische Vespern statt - um 14.30 Uhr und um 17 Uhr. An den Weihnachtstagen gibt es Gottesdienste jeweils um 10 Uhr. Es wird gebeten, rechtzeitig vor Ort zu sein. Weitere Informationen finden Sie hier.

In der Görlitzer Pfarrkirche St. Peter und Paul gibt es an Heiligabend zwei Gottesdienste - um 17 und um 22 Uhr. Am ersten und am zweiten Feiertag wird jeweils um 10 Uhr Gottesdienst gefeiert. Zur Übersicht aller Gottesdienste im evangelischen Kirchenkreis Schlesische Oberlausitz gelangen Sie hier.

Im Dom zu Meißen wird an Heiligabend um 18 Uhr zur Heiligen Christvesper eingeladen. Um 22 Uhr findet eine Andacht mit Musik zur Christnacht statt. Am 26. Dezember gibt es zudem um 12 Uhr einen Gottesdienst. Hier geht es zur Homepage.

Gottesdienste aus Sachsen im TV verfolgen

  • 23. Dezember 2021, 17 Uhr, Weihnachtliche Vesper, Dresdner Frauenkirche, Live-Übertragung im MDR
  • 24. Dezember 2021, 16.15 Uhr, Evangelische Christvesper am Heiligen Abend, St. Annenkirche Annaberg-Buchholz, MDR im Ersten

Hier geht es direkt zum Livestream des MDR.

ARD, ZDF, BR: Weitere Gottesdienste aus anderen Regionen Deutschlands im TV

Weiterführende Artikel

So laufen am Heiligen Abend die Gottesdienste in Riesa

So laufen am Heiligen Abend die Gottesdienste in Riesa

In diesem Jahr haben die Kirchen etwas mehr Freiraum übers Weihnachtsfest. Das freut Riesas Pfarrerin - trotz einiger Unwägbarkeiten.

Feiertagskonzerte in Sachsen ohne Publikum

Feiertagskonzerte in Sachsen ohne Publikum

Nur als Aufzeichnung sind die Festtagsangebote sächsischer Klangkörper zu erleben. Silvester lassen Thielemann & Co. die Operette hochleben.

  • 24. Dezember 2021, 18.30 Uhr, Katholische Christmette aus St. Maria in Landau, Das Erste
  • 24. Dezember 2021, 19.15 Uhr, Evangelische Christvesper aus der Johanneskirche Stuttgart, ZDF
  • 24. Dezember 2021, 21.25 Uhr, Heilige Nacht in Rom, Christmette mit Papst Franziskus, BR
  • 25. Dezember 2021, 9.30 Uhr, Katholischer Weihnachtsgottesdienst aus dem Kiliansdom in Würzburg, ZDF
  • 25. Dezember 2021, 10 Uhr, Evangelischer Weihnachtsgottesdienst aus der Matthäuskirche in München, BR
  • 25. Dezember 2021, 12 Uhr, "Urbi et Orbi" – Segen von Papst Franziskus, ZDF
  • 26. Dezember 2021, 9.50 Uhr Evangelischer Gottesdienste aus der Saalkirche in Ingelheim am Rhein, ZDF
Mehr zum Thema Sachsen