Dresden
Merken

"Dresdner Winterlichter": Weihnachtsmarkt mit Eisbahn öffnet am Mittwoch

Am Mittwoch eröffnet der Weihnachtsmarkt "Dresdner Winterlichter" auf der Prager Straße. Erstmals gibt es vor Ort eine Eisbahn. So viel kostet das Schlittschuhfahren.

Von Connor Endt
 3 Min.
Teilen
Folgen
Haben bereits die Eisfläche begutachtet: Frank Haase von Feldschlößchen (2.v.l.), "Winterlichter"-Veranstalter Frank Schröder (3.v.l.) und die beiden "Eislöwen"-Spieler Arne Uplegger und Janick Schwendener.
Haben bereits die Eisfläche begutachtet: Frank Haase von Feldschlößchen (2.v.l.), "Winterlichter"-Veranstalter Frank Schröder (3.v.l.) und die beiden "Eislöwen"-Spieler Arne Uplegger und Janick Schwendener. © Marion Doering

Dresden. Ab Mittwoch, dem 29. November, wird die Prager Straße in Dresden zur Eisbahn. An diesem Tag wird um 17 Uhr der Weihnachtsmarkt "Dresdner Winterlichter" eröffnet. Zum ersten Mal bauen die Veranstalter in diesem Jahr eine 360 Quadratmeter große Eisbahn mitten auf der Prager Straße auf.

"Mit der Eisbahn haben die Menschen mitten in der Innenstadt die Gelegenheit, Schlittschuh zu fahren", sagt "Winterlichter"-Veranstalter Frank Schröder. Die "Feldschlößchen Eisarena" ist genau wie der Weihnachtsmarkt vom 29. November bis zum 23. Dezember geöffnet. Von Sonntag bis Donnerstag können Besucher von 11 bis 20 Uhr, am Freitag und Samstag von 10 bis 21 Uhr Schlittschuh laufen.

So viel kostet das Schlittschuhfahren auf der Prager Straße in Dresden

Alle Tickets sind automatisch Tagestickets, mit denen man den ganzen Tag auf dem Eis fahren kann. Der Eintritt für die Eisbahn kostet von Dienstag bis Donnerstag sieben Euro für Erwachsene und fünf Euro für Sechs- bis Zwölfjährige. Am Freitag und dem Wochenende müssen Erwachsene neun Euro und Kinder sechs Euro bezahlen. Kinder unter sechs Jahren kommen kostenlos auf die Eisbahn.

Als Familie mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern bezahlt man von Dienstag bis Donnerstag 16 Euro und von Freitag bis Sonntag 20 Euro. Wer nur die jeweils letzte Stunde des Tages Schlittschuh fährt, zahlt nur etwa die Hälfte des Preises. Immer montags ist die Benutzung der Eisbahn deutlich günstiger: Dann zahlen Erwachsene fünf und Kinder drei Euro.

Wer keine Schlittschuhe zu Hause hat, kann diese an der Eisbahn für vier Euro ausleihen. Für Kleinkinder, die noch nicht selbstständig fahren können, werden Eislaufhilfen angeboten. Vor Ort kann bar oder mit Karte bezahlt werden. Alle Preise und weitere Informationen finden Interessierte auf der Homepage des Weihnachtsmarkts.

Dresdner Eislöwen sind am 4. Dezember vor Ort

Am Montag, dem 4. Dezember, besuchen besondere Gäste die "Eisarena" an der Prager Straße. Von 17 bis 20 Uhr wird die Eishockey-Mannschaft der Dresdner Eislöwen vor Ort sein, auf der Eisfläche die Tore hüten und an der "Glühbar" Glühwein ausschenken. Die Einnahmen des Tages werden gesammelt und für die Nachwuchs-Förderung verwendet.

"Das ist eine gute Gelegenheit, um mit den Spielern ins Gespräch zu kommen", sagt Frank Haase von Feldschlößchen. "Und vielleicht bekommt der ein oder andere Besucher ja sogar einen Puck ins Tor."

"Dresdner Winterlichter": Fast so viele Stände wie vor Corona

Über 75 Einkaufs- und Gastronomiestände sind an der Prager Straße versammelt. "Wir haben mittlerweile fast so viele Stände wie vor Corona", sagt Frank Schröder. Damals seien 80 Stände aufgebaut gewesen.

Aktuell laufen auf dem "Winterlichter"-Weihnachtsmarkt die letzten Aufbauarbeiten für die Eröffnung am Mittwoch, Mitarbeiter spritzen mit einem Schlauch Wasser auf die Eisfläche. Für die kommenden Tage sind in Dresden Temperaturen bis zu Minus fünf Grad Celsius angesagt. So wird die Eisschicht schnell noch um einige Zentimeter wachsen, bis die ersten Schlittschuhfahrer durch die "Eisarena" düsen. "Das Wetter ist auf unserer Seite", sagt Frank Schröder.