SZ + Dresden
Merken

Dach der Dresdner Semperoper jetzt wieder eingerüstet

Handwerker haben in den nächsten Wochen viel Arbeit an der Dresdner Semperoper. Wann die restaurierten Dachplastiken wieder auf dem Opernhaus stehen.

Von Peter Hilbert
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ein Mobilkran hat zum Wochenauftakt Gerüstteile aufs Dach des Bühnenhauses der Semperoper gehoben. Das Spezialgerüst dient als Absturzsicherung für Handwerker, die dort mit der Arbeit beginnen.
Ein Mobilkran hat zum Wochenauftakt Gerüstteile aufs Dach des Bühnenhauses der Semperoper gehoben. Das Spezialgerüst dient als Absturzsicherung für Handwerker, die dort mit der Arbeit beginnen. © René Meinig

Dresden. Ein Mobilkran ist zum Wochenauftakt vor der Semperoper angerollt. An seinem Arm schwebten Gerüstteile aufs Dach des Bühnenhauses, die derzeit einen ungewöhnlichen Anblick bieten. Denn sonst zieren vier Greifen die Ecken. Das sind mythische Mischwesen aus Greifvogel und Raubtier, die in der Antike Stärke und Wachsamkeit symbolisierten. Auf dem jeweiligen Dachfirst an der Vorder- und Rückseite stehen sonst Lyren mit Kopf und Zackenkrone. Die Gussplastik des antiken Saiteninstruments symbolisiert Dichtkunst und Musik.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden