merken
Sport

Dresden holt den Pott und ist deutscher Meister

Die Footballer der Dresden Monarchs gewinnen das Finale um den German Bowl gegen Schwäbisch Hall und schreiben Geschichte. Danach brechen alle Dämme.

So sehen Sieger aus. Die Dresdens Monarchs mit Jannik Stanke und Vincent Kanig gewinnen erstmals den German Bowl.
So sehen Sieger aus. Die Dresdens Monarchs mit Jannik Stanke und Vincent Kanig gewinnen erstmals den German Bowl. © Lutz Hentschel

Dresden. In einer eminent spannenden Partie um den German Bowl haben sich die Footballer der Dresden Monarchs erstmals den Pokal des deutschen Meisters gesichert. In dem mit 14.78 Zuschauern besetzten Deutsche Bank Park von Frankfurt/Main gewann das Team von Cheftrainer Ulrich Däuber am Samstagabend gegen die Schwäbisch Hall Unicorns mit 28:19 (7:12).

Der Jubel der Sachsen auf dem tiefen Rasen kannte danach keine Grenzen. Auch ihrer Freudentränen mussten sich die Spieler nicht schämen. Und die etwa 1.000 mitgereisten Fans aus Dresden feierten auf der Tribüne ebenso ausgelassen, als Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert den goldenen Pokal mit Verbands-Präsident Robert Huber in die Hände der beiden Team-Kapitäne Eric Seidel und Florian zur Nieden übergab.

Anzeige
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?
Bist Du bereit für die Arbeit mit Strafgefangenen?

Als Justizvollzugsbeamter/in (m/w/d) hast Du einen spannenden Job mit viel Verantwortung.

Das Meisterteam: die Dresden Monarchs nach der Siegerehrung.
Das Meisterteam: die Dresden Monarchs nach der Siegerehrung. © Lutz Hentschel

"Ich kann es nicht in Worte fassen, es ist unglaublich - für uns und für ganz Dresden. Wir haben zwei, drei große Fehler gemacht, haben aber zusammengehalten und das Ding rumgerissen. Die Jungs werden ausrasten, die werden in den nächsten zwei Wochen keine Feier auslassen", sagte Dresdens Robin Wilzeck anschließend am Mikro des übertragenden TV-Senders Sport1.

Der Verein des neuen Meisters hat ein Frankfurter Restaurant ab 22 Uhr gebucht, um den dort den ersten Erfolgshunger zu stillen - sicher auch mit dem einen oder anderen Bier. Ballfänger Darrell Stewart hatte die Siegerzigarre schon auf dem Spielfeld im Mund.

Die Dresdner Andrew McElroy und Jason Selormey stoppen den balltragenden Jannis Fiedler.
Die Dresdner Andrew McElroy und Jason Selormey stoppen den balltragenden Jannis Fiedler. © Lutz Hentschel

Nach einem perfekten Start durch einen Touchdown von Darrell Stewart gerieten die Dresdner aufgrund mehrerer vertaner Offensivmöglichkeiten zunächst ins Hintertreffen. Der Amerikaner Tyler Rutenback mit zwei Läufen in die Endzone und Yannick Mayr brachten den Europapokalsieger mit 19:7 in Führung.

Weiterführende Artikel

Das ist der Beste bei Dresdens Football-Meister

Das ist der Beste bei Dresdens Football-Meister

K. J. Carta-Samuels führt die Footballer der Dresden Monarchs zum ersten Meistertitel. Dafür meditiert er sogar - ein Porträt des wertvollsten Spielers.

Warum der Monarchs-Trainer die Titel-Party verpasst hat

Warum der Monarchs-Trainer die Titel-Party verpasst hat

Ulrich Däuber hat mit den Dresden Monarchs die Football-Meisterschaft gewonnen. Der Verein ist im Ausnahmezustand – der Trainer auch.

Das große Finale: Monarchs greifen nach nächstem Pokal

Das große Finale: Monarchs greifen nach nächstem Pokal

Für Dresdens Footballer war der German Bowl noch nie so nahe, sogar der Oberbürgermeister ist diesmal live dabei. Die wichtigsten Infos vor dem Titelfinale.

Warum Dresdens Footballer diesmal der Favorit sind

Warum Dresdens Footballer diesmal der Favorit sind

Die Dresdens Monarchs wollen am Samstag deutscher Meister werden, und das Fernsehen ist live dabei. Kommentator Andreas Renner hier im Vorab-Interview.

Doch mit einer überragenden zweiten Halbzeit, einem Touchdown von Devwah Whaley, zwei Fieldgoals von Florian Finke und dem letztlich entscheidenden Touchdown von Radim Kalous krönten sich die Monarchs zu den Königen in der stärksten Football-Liga Europas - und das gegen die vermeintlich stärkste Mannschaft des Kontinents.

Mehr zum Thema Sport