Leben und Stil
Merken

Behörde warnt vor Kosmetik- und Lebensmittelprodukten in Sachsen

Wieder sind gefährliche Produkte in den sächsischen Einzelhandel gelangt. Es geht um Chemie, Pilzgifte, Glassplitter und Quecksilber.

 2 Min.
Teilen
Folgen
In diesem Fingernagelset der Firma TJX Deutschland Ltd. & Co. KG ist ein Stoff enthalten, der allergische Reaktionen auslösen kann.
In diesem Fingernagelset der Firma TJX Deutschland Ltd. & Co. KG ist ein Stoff enthalten, der allergische Reaktionen auslösen kann. © Bundesamt für Verbraucherschutz

Braunschweig. Das Bundesamt für Verbraucherschutz warnt vor dem Produkt MGA LOL Surprise. Es handelt sich um ein 18-teiligen Fingernagelset, das auch in Sachsen in den Handel gelangt. Hersteller ist die Düsseldorfer Firma TJX Deutschland. Das Unternehmen teilte am Donnerstag mit, das Produkt enthalte Methylisothiazolinon und könne Hautirritationen hervorrufen. Methylisothiazolinon ist ein Konservierungsmittel, das einerseits gegen Bakterien und Pilze wirkt, andererseits aber auch Ekzeme verursachen kann. Für Kosmetika gilt daher in der EU ein Maximalwert für die Dosierung.

Nach Angaben des Unternehmens ist das Nagelset zwischen August und Oktober in Tk-Maxx-Filialen verkauft worden. Die gibt es in Sachsen in Dresden, Chemnitz, Zwickau, Plauen und Leipzig. Die Produktcodes 423349 oder 423344 seien auf dem Preisetikett und dem Kaufbeleg zu finden.

Weitere Warnungen gab es in dieser Woche für folgende Produkte im sächsischen Einzelhandel:

  • Im 180-Gramm-Glas der Nougatcreme Freche Freunde (Haselnussmus, Dattel, Banane und Kakao) vom Hersteller Erdbär GmbH in Berlin könnten sich Glassplitter befinden. Betroffen sind Gläser mit dem Haltbarkeitsdatum bis zum 27. Juni 2024.
  • In den Penny-Märkten ist das Produkt Sonnenmais als Dreierdosen-Pack á 150 Gramm verkauft worden. Hersteller ist ein ungarisches Unternehmen. Auch hier kann nicht ausgeschlossen werden, dass Glassplitter in vereinzelten Dosen mit dem Haltbarkeitsdatum 23.09.2024 gelangt sind.
  • Bei Lidl sind die Produkte Golden Sun Basmati Reis (ein Kilogramm) mit den Haltbarkeitsdaten 07.01., 08.01. sowie 18.01. bis 20.01.2023 und Golden Sun Langkorn Spitzenreis im Kochbeutel (ein Kilogramm) mit den Haltbarkeitsdaten 10. bis 12.05, 17. bis 21.05., 25. bis 26.05. sowie 07. bis 08.06.2023 verkauft worden. Hersteller ist die niederländische Firma Van Sillevoldt Rijst. Das teilt mit, in den Produkten seien erhöhte Aflatoxingehalte nachgewiesen worden. Bei Aflatoxinen handelt es sich um Schimmelpilzgifte, die bei langfristiger Aufnahme eine leber- und nierenschädigende Wirkung haben können. Daher sollten Kunden die Produkte keinesfalls verzehren.
  • Das Kosmetikmittel Sheesha Beauty Cream in einer Kunststoffdose, verpackt in Karton, des Herstellers Reeve Cosmetics Mingora Swant enthält zu viel Quecksilber. "Die zuständige Behörde warnt vor dem Produkt, da keine verantwortliche Person in der EU angegeben ist", heißt es beim Verbraucherschutzamt. (SZ)