merken
Görlitz

Künstlertour durch Görlitz und Zgorzelec

Das Festival "Streifen" bringt internationale Performancekünstler an die Neiße. An zwei Tagen ziehen sie mit Feuer, Farbe und Wasser durch die Stadt.

Performance-Kunst im Schaufenster während des Streifen-Festivals im Mai 2021 auf der  Berliner Straße in Görlitz.
Performance-Kunst im Schaufenster während des Streifen-Festivals im Mai 2021 auf der Berliner Straße in Görlitz. © Wildwuchs e. V.

Am Freitag, 20. August, ist ab Vormittag bis in den Abend hinein eine Tour mit Kunstperformances durch Görlitz und Zgorzelec zu erleben. Im Rahmen des Festivals "Streifen", das der Görlitzer Wildwuchsverein nach dem Auftakt 2020 nun zum zweiten Mal veranstaltet, werden Künstler aus den Niederlanden, Kanada, Polen und Deutschland zu Gast sein.

Bereits im Mai hat ein Teil von "Streifen" als "Fensterfestival" stattgefunden, als Künstler in Schaufenstern der Berliner und der Jakobstraße kleine Szenen präsentierten. Im Juli gab es eine Performance zu Hermann Hesse an der Stadtmauer unterhalb der Peterskirche. Und bevor in der nächsten Woche zehn Künstler im Zentrum des Festivals, dem ehemaligen Laden Berliner Straße 44, in Workshops arbeiten, präsentieren sie an diesem Freitag und eine Woche darauf ihre Kunst.

Küchen-Profi-Center Hülsbusch
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!
Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Schon Goethe wusste: Essen soll zuerst das Auge erfassen und dann den Magen. Das gelingt besonders gut in einer schicken neuen Küche. Jetzt zum Küchen-Profi-Center Hülsbusch und sich beraten lassen.

Musik und Performance "In Gedanken bei Hermann Hesse" im Juli 2021 unterhalb der Peterskirche Görlitz.
Musik und Performance "In Gedanken bei Hermann Hesse" im Juli 2021 unterhalb der Peterskirche Görlitz. © Wildwuchs e. V.

Ab 9.50 Uhr kann man sich am 20. August ab Berliner Straße 44 mit auf den Weg machen, idealerweise per Fahrrad. 10.15 und 11 Uhr finden Performances von Arti Grabowski und Kamila Wolszczak auf dem Rabrykagelände statt, die Künstler arbeiten mit Feuer, Wasser, oftmals auch Farbe. Von 13 bis 17 Uhr versucht der Holländer Frans van Lent die Neißstraße zu entschleunigen. Danach 14 Uhr gibt es eine Performance hinter dem Dom Kultury mit Wasser, Farben und Papier.

Weiterführende Artikel

Wildwuchs füllt Schaufenster mit Aktionskunst

Wildwuchs füllt Schaufenster mit Aktionskunst

Ein menschlicher Storch und weitere Gesellen in leer stehenden Gebäuden waren am Wochenende zu sehen. Dahinter steckte ein Görlitzer Kunstfestival.

Um 15 Uhr kann man einen Blick in das neue "Kulturheim" Leipziger Straße 42 mit Laurence Beaudoin aus Kanada werfen, 19 Uhr geht es dann weiter zu den Zukunftsvisionen auf der Friedrich-Engels-Straße 54 mit einer Performance von Johannes Deimling, der mit Farbe und Objekten kleine Standbilder kreiert.

Nach den Workshops in der kommenden Woche sind für Freitag, 27. August, weitere Aktionen geplant. Treffpunkt ist dann wieder auf der Berliner Straße 44.

Mehr zum Thema Görlitz