merken
PLUS Görlitz

So sieht der neue Altstadtfest-Pin aus

Die Sonderedition ist limitiert auf 950 Stück. Sie zeigt einen Turm, der auch beim Fest selbst stets eine Rolle spielt.

Das Altstadtfest in Görlitz fand zuletzt 2019 statt. 2020 fiel es erstmals wegen Corona aus, dieses Jahr erneut.
Das Altstadtfest in Görlitz fand zuletzt 2019 statt. 2020 fiel es erstmals wegen Corona aus, dieses Jahr erneut. © Nikolai Schmidt

Das Altstadtfest muss dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge wegen Corona ausfallen, aber trotzdem gibt es auch 2021 wieder eine Sonderedition des beliebten Altstadtfest-Pins, limitiert auf 950 Stück.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Darauf zu sehen ist der Hotherturm. Als Teil der Stadtmauer gilt er als eines der ältesten Bauwerke der Stadt. Er wurde in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts errichtet und befindet sich durch den angrenzenden Nikolaizwinger im Festgebiet des Altstadtfestes. Der Nikolaizwinger ist ein wichtiger Bestandteil des historischen Teils des Festes. Hier werden das Lagerleben und damit die Geschichte der Stadt lebendig.

Das ist er: der Jubiläums- Pin.
Das ist er: der Jubiläums- Pin. © Kulturservice Görlitz

Die diesjährige Sonderedition fördert die Nachwuchsarbeit: Der Erlös aus dem Pin-Verkauf wird für die kulturelle Förderung von Kindern verwendet.

Den Pin gibt es unter anderem im SZ-Treffpunkt Görlitz und unter www.altstadtfest-goerlitz.com

Mehr zum Thema Görlitz